Pterokakteen, alte Triebe entfernen?

Probleme oder allgemeine Fragen über Kakteen werden hier behandelt.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Andraska
Sämling
Beiträge: 19
Registriert: 10. Februar 2008, 19:44

Pterokakteen, alte Triebe entfernen?

Beitrag von Andraska »

Hallo,
seit einigen Jahren hab ich ein paar Pterokakteen. Leider gab es bis jetzt nur eine einzige Blüte. Ich hab gelesen, daß das Abwerfen bzw. Vertrocknen der Triebe während der Winterruhe normal ist. Das machen meine aber gar nicht (Überwinterung bei 10 grd, vollkommen trocken). Da bleibt alles dran und ich hab es auch immer dran gelassen. Ist das mein Fehler? Ich habe jetzt gelesen, die blühen nur an Neutrieben, also 1jährigen. Soll ich die alten Triebe alles ausbrechen, so daß nur noch die Knolle bleibt? Die sitzen da richtig fest und ich müßte sie regelrecht abreißen - trau mich nicht. An 2 alten Trieben zeigen sich jetzt schon neue Spitzen. Oder bleiben die Haupttriebe an der Knolle und man bricht nur die alten Seitentrriebe ab?

MfG
Claus
Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Pterokakteen, alte Triebe entfernen?

Beitrag von K.W. »

Schönen Nachmittag Claus,

meine Erfahrung mit Pterocactus ist begrenzt. . .
Einige wenige Pflänzchen leben bei mir im Gewächshaus bei Tiefsttemperatur von +3°C im Winter.
Sie stehen sonnig, 80 von 100 möglicher Sonne, luftig und werden ansonsten wie die übrigen Kakteen behandelt.
Mit der Ausnahme; ab Anfang Januar erhalten sie bei sonnigem Wetter (warm im GH) einen Schluck Wasser.
(Schneeschmelze. . .)
Ich beschneide die Pflänzchen nicht, es fallen auch sehr selten Triebe ab, sie blühen mittel-reichlich.
(klar, bei anderen PflanzenfreundInnen blühen alle Pflanzen mehr und häufiger. . .)
Ab und an entferne ich überlange Triebe, jederzeit.

Die Information dass die Pflanzen in der Natur die Triebe verlieren ist sicherlich nicht falsch.
Aber bestimmt verkürzt und falsch erläutert.
Die Triebe sterben bei strengem Frost und / oder langer Trockenheit ab und dies sichert das Überleben der Pflanze.
Das scheint aber keine Voraussetzung für Blütenbildung in Kultur zu sein.

Wenn ich etwas raten darf; Pflanzen kühler stellen in der Ruhezeit, viel Luft und Licht, frühe seltene Wassergaben,
nicht grundsätzlich beschneiden.


Beste Grüße und viel Erfolg,

K.W.



Also nicht, dass ich mir das geschriebene ausgedacht hätte. . . :wink:
302158Bild

302159Bild
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.
Benutzeravatar
JürgenKS
Meister
Beiträge: 508
Registriert: 25. April 2021, 10:21
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1978
Kontaktdaten:

Re: Pterokakteen, alte Triebe entfernen?

Beitrag von JürgenKS »

Hallo Claus,

ich kann die Aussage von K.W. bestätigen. Die Triebe fallen auch gerne von selber ab, so bei meinen drei Pflanzen.
Letztes Jahr das erste mal geblüht.

Bild
Stachelige Grüße, Jürgen :k1
Bild
Mein kleiner grüner Kaktus, der hat mich ja so gern, Hollari, Hollari, Hollaro....
Andraska
Sämling
Beiträge: 19
Registriert: 10. Februar 2008, 19:44

Re: Pterokakteen, alte Triebe entfernen?

Beitrag von Andraska »

Hallo,
besten Dank für die Tips.
@ Jürgen: Gernau so sehen meine auch aus!
Ich hab sie immer mit den anderen nach der Winterruhe aus dem Keller geräumt (dort bekommen sie extra Beleuchtung, aber absolut kein Wasser). Das ist aber eben immer erst dann, wenn es im Freien keinen Frost mehr gibt, denn mein Kakteenkasten ist nicht beheizt. Wenn ich jetzt so lese, daß ihr ab Januar schon ab und zu mal ein Schlückchen Wasser gebt, war das wahrscheinlich viel zu spät. Das reicht zwar zum Überleben, aber für eine Blütenbildung ist die Vegetatioszeit dann wohl viel zu kurz. Nun gut, diesmal habe ich versuchsweise fast alle Triebe bis auf die, welche direkt an der Knolle angewachsen sind, entfernt und sie in den Kasten nach draußen gestellt sowie ihnen ein Schlückchen gegönnt. Muß dann eben nur aufpassen, wenn wirklich nochmal strengerer Frost kommt. Ein paar Minusgrade stecken sie ja wohl weg, wie ich gelesen habe. Mal sehen, was passiert. Es scheinen kuntzei
zu sein.

MfG

Claus
tephro
Gärtner
Beiträge: 173
Registriert: 21. Januar 2007, 23:21
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Pterokakteen, alte Triebe entfernen?

Beitrag von tephro »

Hallo zusammen,

die düntriebigen Pteros würde ich zurückschneiden und die dicktriebigen Pteros (z.B. skottsbergii , neuquensis etc) nicht.
Die empfindlichen Arten halten 0 Grad aus und die anderen mindestens -5.

Ganz genaue Infos findet ihr auf der Seite: cactus-de-patagonia von Elisabeth und Norbert Sarnes unter Literatur

ciao markus
ciao markus
Andraska
Sämling
Beiträge: 19
Registriert: 10. Februar 2008, 19:44

Re: Pterokakteen, alte Triebe entfernen?

Beitrag von Andraska »

Hallo,

@Markus
Auf die von Dir angegebene Seite will mein Computer nicht gehen, "Unsichere Verbindung" :=((

MfG

Claus
Antworten

Zurück zu „Haltung und Pflege von Kakteen / Keeping and cultivating of cacti“