Austrocylindropuntia malyana

Moderator: Moderatoren

Antworten
DieterR
Haudegen
Beiträge: 103
Registriert: 3. März 2009, 13:19
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Kontaktdaten:

Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von DieterR »

Vorletztes Wochenende beim Michi von Chiemgau-Kaktus erstanden! :sau1
K-K-P_Bilder_07-08-2011_236_3.jpg
K-K-P_Bilder_07-08-2011_236_3.jpg (44.11 KiB) 3832 mal betrachtet
Benutzeravatar
migo
Meister
Beiträge: 644
Registriert: 7. Februar 2010, 21:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: nordöstl. Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von migo »

Werden das alles noch Blüten? Bitte unbedingt zeigen!
Grüße,
Michael

ohne Optimismus - keine Zukunft
DieterR
Haudegen
Beiträge: 103
Registriert: 3. März 2009, 13:19
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von DieterR »

Das sind keine Blüten! :idea: Das sind sukkulente Laubblätter!

gugg mal: http://www.tephroweb.ch/austro/austromaly.htm
Benutzeravatar
migo
Meister
Beiträge: 644
Registriert: 7. Februar 2010, 21:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: nordöstl. Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von migo »

Eine interessante Sorte!
Auf Blüten bin ich gekommen, wegen der gelben Spitze im Vordergrund. :oops:
Grüße,
Michael

ohne Optimismus - keine Zukunft
Benutzeravatar
Jiri Kolarik
Forenlegende
Beiträge: 332
Registriert: 1. Juni 2010, 18:31
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1970
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Jiri Kolarik »

Zwei Pflanzen nach 2 Jahren aus der gleichen Quelle...

Bild

...sie sind eigentlich auf A.subulata gepfropft...vom Frühjahr (etwa Mai) bis Oktober ohne abdeckung...
Benutzeravatar
Jiri Kolarik
Forenlegende
Beiträge: 332
Registriert: 1. Juni 2010, 18:31
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1970
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Jiri Kolarik »

Dieses Jahr musste ich meine Malyanas umtopfen...und eine der Pflanzen wieder nach 2 Jahren...

Bild

...sie ist gepfropft auf A.subulata, d.h. sie müssen wärmer gestellt werden...
Benutzeravatar
Josef
Meister
Beiträge: 674
Registriert: 5. September 2009, 21:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ochtrup

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Josef »

Hallo Jiri,
deine Pflanzen haben sich sehr gut entwickelt und sehen toll aus, besonders der weiße Flaum hat was.
Es grüßt Josef
Tine 49
Meister
Beiträge: 681
Registriert: 10. April 2010, 10:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Tine 49 »

Ja, der dicke weisse Flaumrand fiel mir auch besonders auf. Welchen Sinn , welche Funktion mag er haben? ( für die Pflanze).
Benutzeravatar
Josef
Meister
Beiträge: 674
Registriert: 5. September 2009, 21:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ochtrup

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Josef »

Hallo Tine,
die "Wolle" ist den extremen Bedingungen des Standortes geschuldet:
http://www.opuntiadelsur.de/01deutsch/p ... 0159_1.htm
Zum einen kann sie die Pflanze schützen, oder die Luftfeuchtigkeit kondensiert an ihr, so dass die Pflanze auch ohne Niederschläge genügend Wasser bekommt.
Es grüßt Josef
Tine 49
Meister
Beiträge: 681
Registriert: 10. April 2010, 10:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Tine 49 »

Danke für die Erklärungen, Josef, ich finde es immer wieder beeindruckend was die Natur sich alles einfallen lässt, um ihre Spezies zu schützen.
Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von kjii »

Ungewohnliches Aussehen, waere die "Wolle" nicht, koennte man Mammilaria denken, als Laie.
LG Elke
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1026
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von CABAC »

...die hast Du top in Kultur Jiri! Wie machst Du das nur ?

Es sind für mich wirklich die außergewöhnlichsten Kakteen der Welt. Da kommt Aztekium valdezianus nicht mit. Bin sicher, dass wir die hier in Mitteleuropa nicht blühen erleben werden.

Habe mir bei unserem Treffen im Juni in der Schweiz auch einen Topf Austrocylindropuntia malyana mitgenommen. Da ich schon mal Pech mit diesen Kakteen gehabt habe, habe ich sie bis heute nicht gegossen. Sie leben aber noch ...

...in diesem Sinne macht es alle gut

CABAC
Zuletzt geändert von CABAC am 23. Oktober 2013, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!
Benutzeravatar
Jürgen
Haudegen
Beiträge: 133
Registriert: 19. Januar 2012, 21:26
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Jürgen »

Wirklich eine unglaublich schöne Pflanze und bei dir top in Schuß ... klasse Entwicklung!
Hab sofort beim Michi nachgeschaut und er hat sie im Angebot! Die würde mich wirklich reizen, auch wenn ich nicht so der Freund von gepfropften Kakteen bin!

Gruß
Jürgen
tephro
Gärtner
Beiträge: 172
Registriert: 21. Januar 2007, 23:21
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von tephro »

Hallo zusammen,

denke irgendwann wird auch diese Pflanze bei jemandem blühen.
Die Frage dürfte eher sein in welchem Land das sein wird, vielleicht eher Nordeuropa oder ein höher gelegener Ort in den Alpen oder den Pyrenäen.
Von Cumulopuntia recurvata (curvispinus) hat man das auch lange behauptet, inzwischen hat sie wohl an 3 Stellen schon geblüht.
ciao markus
Benutzeravatar
Jiri Kolarik
Forenlegende
Beiträge: 332
Registriert: 1. Juni 2010, 18:31
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1970
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocylindropuntia malyana

Beitrag von Jiri Kolarik »

Hallo an alle...
ja...mir gefallen diese Pflanzen auch mehr und mehr...
Leider sind sie beide gepfropft, aber ich bin mir sicher, dass es mit der Zeit ändert und die Pflanze bewurzelt sich selbst...man könnte auch ein Spross abschneiden, und versuchen den zu bewurzeln....soweit ich mich erinnere, hat es schon Michael versucht...und...irgendwo hat die Pflanzen schon geblüht ( :?: )...
Pflege - gerade jetzt ist die Wachstumszeit (=alle Austrocylindropuntia)...bis zu Weihnachten können sie feucht stehen - aber logisch LUFTIG!!! Vor einem Monat habe ich in Trnava (Slowakei) einen Vortrag von Eduard Chvosta (Gärtner in BG Troja/Prag), der 2011 in Peru war...200km zu Fuss bis 4500m, mit Indios-Unterstüzung,...nun, er zeigte tolle Fotos, wo besonders Austrocylindropuntia gezeigt wurde....er hatte auch div. Thermometer, ust. mit...so konnte er auch die Daten presentieren! Es ist für uns in Europa kaum vorstellbar, dass nachts locker jeden Tag -10°C ist und am Tage +30°C. Dort gibt es nur 2 Jahrescyklen - Trocken und leicht Feucht mit Schnee...ein paar Fotos http://cactus.rastislav.net/forum/viewt ... &start=225 .
Er konnte aber auch die Temperatur innen im Pflanzenhügel messen...es ist sicher nicht so erstaunlich, dass Innen NICHT friert und am Tage kaum die Temperatur über 20°C kommt...
Bei uns fehlen diese grossen Temperaturunterschiede, da schon die Bemerkung mit Alpen usw. richtig ist...aber z.B. A.lagopa (wohl A.floccosa) blüht bei uns schon...man muss nur abwarten, die Pflanzen müssen richtige Hügel bilden...
Die Expedition ist im Juli unternommen worden - die Trockenzeit dort - und Eduard konnte auch Früchte sammeln...er hat den Samen gleich ausgesäet...und sie haben GEKEIMT!!! ...und jedes Jahr kommen neue Sämlinge nach...

Ich konnte auch einen Sämling von A.floccosa bekommen...4500m, Alpenmayo, Peru...

Bild
Antworten

Zurück zu „Austrocylindropuntia“