Ascleps

Allgemeine Fragen in diesem Forum über andere Sukkulenten, wie z.B. Lithops auch lebende Steine genannt, Conophytum, Asclepiadoideae, Aloe, Lithops, Titanopsis, Delosperma, Stapelia, ... also alles was nicht Kaktus ist

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1026
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Ascleps

Beitrag von CABAC » 18. November 2016, 18:21

Hallo zusammen,
also eigentlich geht es auf alles, was aus der Familie der Hundsgift- Schwalbenwurzgewächse oder Seidenblumen stammt.

Alle sind genetisch so eng mit Pseudolithos verwand, dass Pfropfungen ohne Schwierigkeiten gelingen. Bisher habe ich der einfachen Verfügbarkeit eben nur Knollen von Ceropegia, Hoodiasämlinge oder Stecklinge von Robuststapelien genommen.

Alle aber nicht sonderlich widerstandsfähig.

Habe vor kurzen eine Sammlung gesehen in der Adenien oder Pachipodien auf die Stecklinge von Oleander gepfropft wurden, zwar nicht sehr schön aussehend, dafür aber schon zum Teil 40 Jahre keine Probleme machten. Das hat mich auf die Idee gebracht, dass ich künftig meine Empfindlinge auf die holzig wachsenden und sehr unempfindliche Asclepia syriaca oder tuberosa pfropfen könnte.

Mach(t) es gut

CABAC[/b
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1026
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Ascleps

Beitrag von CABAC » 12. März 2017, 20:17

Naaa Claudia,

was machen deine Pseudolithos eylensis ? Sehen die auch so aus wie meine?
PS_eyl_gr_m8.jpg
PS_eyl_gr_m8.jpg (64.94 KiB) 952 mal betrachtet
Pseudo_eylensis.jpg
Pseudo_eylensis.jpg (77.61 KiB) 952 mal betrachtet
Haben den Winter unter Kunstlicht verbracht. Hat ihnen aber nicht geschadet, sind nur etwas "hellgrün" geworden, wie die WSC übrigens auch.
WSC_1_m8.jpg
WSC_1_m8.jpg (61.58 KiB) 952 mal betrachtet
Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ascleps

Beitrag von claudia » 19. März 2017, 11:29

hi CABAC,an

meine sehen auch ziemlich hellgrün aus, obwohl ich in der letzten Zeit zu faul war, die Lampe anzuschalten. Immerhin leben noch alle :D .
Habe mich gerade 1 1/2 Stunden mit diesem verfluchten connect2 beschäftigt, um endlich wieder ein paar Bilder einstellen zu können, nur habe ich keine von meinen Pseudolithos gemacht. Und jetzt geht mir die Luft gerade aus ... :( Ich werde auf jeden Fall noch welche machen, aber jetzt musst du mit meinem seltsam gewachsenen Larryleachia perlata, bei dem ich schon glaubte, er würde das Zeitliche segnen, vorlieb nehmen:
(41268) IMG_20170318_100326 (Custom).jpg
Larryleachia perlata
(41268) IMG_20170318_100326 (Custom).jpg (81.79 KiB) 930 mal betrachtet
LG, Claudia

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1026
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Ascleps

Beitrag von CABAC » 20. März 2017, 08:15

Na ja Claudia,

was soll ihr - der seltsam wachsenden Larryleachia perlata -auch anderes übrig bleiben. Ihr fehlt eben sehr viel, vor allen dingen Licht in Qualität und Quantität.
Aber immerhin sie lebt und hat nicht das Zeitliche gesegnet.



Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ascleps

Beitrag von claudia » 20. März 2017, 11:38

hi CABAC,
oje, dann werde ich wohl doch mal wieder das Licht regelmäßig anmachen. Der zweite Larry hat das Zeitliche schon gesegnet, allerdings habe ich ihn ersäuft.
Dafür sieht der, den ich von dir habe gut aus:
(41279) IMG_20170320_082804 (1) (Custom).jpg
(41279) IMG_20170320_082804 (1) (Custom).jpg (66.34 KiB) 919 mal betrachtet
Und hier sind meine Pseudolithos:
(41277) IMG_20170320_082622 (1) (Custom).jpg
Pseudolithos
(41277) IMG_20170320_082622 (1) (Custom).jpg (101.54 KiB) 919 mal betrachtet
(41276) IMG_20170320_082600 (1) (Custom).jpg
Pseudolithos
(41276) IMG_20170320_082600 (1) (Custom).jpg (95.08 KiB) 919 mal betrachtet
und einer wie der Larry auch mit Hut:
(41275) IMG_20170320_082543 (1) (Custom).jpg
Pseudolithos
(41275) IMG_20170320_082543 (1) (Custom).jpg (100.52 KiB) 919 mal betrachtet
Sie haben jetzt einen Durchmesser von gut 0,5cm.
Friedhelm, wie sehen die beiden aus, die bei dir gelandet sind?

LG, Claudia

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1026
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Ascleps

Beitrag von CABAC » 20. März 2017, 15:32

Hallo zusammen und besonders Claudia,

habe ja schon ein paar Jahre Asclepienerfahrung auf dem Buckel.

Stand irgendwann auch vor dem Problem, die empfindlichen Pflanzen dem Winter zu opfern und im Frühjahr neu zukaufen oder eben etwas Geld für Leuchten und Stromverbrauch auszugeben. Der zweite Weg hat sich auf Dauer als den besseren erwiesen. Ganz besonders deshalb, weil es ja seit letztem Jahr Exotika nicht mehr gibt und somit die Wiederbeschaffung zu einer fast unlösbaren Aufgabe geworden ist.

Mach(t) es gut

CABAC[/b
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines über andere Sukkulenten / General of all other succulents“