Aus eigenen Samen ...

Alles über die Vermehrung anderer Sukkulenten

Moderator: Moderatoren

Antworten
claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Aus eigenen Samen ...

Beitrag von claudia » 6. November 2016, 17:38

Diesen Herbst habe ich meine eigenen Samen ausgesät, nicht viel, aber trotzdem hat die Ernte und Aussaat mir viel Freude bereitet:
IMG_20161105_110906 (Custom).jpg
Ipomoea sp nova RSA Transvaal
IMG_20161105_110906 (Custom).jpg (81.49 KiB) 974 mal betrachtet
Seit August hing eine Samenkapsel an meiner Ipomoea sp nov, 2 Stück waren drin, die allerdings ziemlich eingetrocknet aussahen. Wie schön, dass einer tatsächlich gekeimt ist und überraschend groß finde ich den Keimling, wo die Pflanze selbst doch so einen kleinen Caudex hat - aber im Vergleich dazu riesige Blüten ansetzt!
Ich habe den Keimling diesmal in Lavasubstrat gesetzt, da ich mit anderen Ipomoea und Rhapionacme immer Schwierigkeiten nach der Keimung hatte: entweder sind die Keimlinge verfault oder vertrocknet ... :( . Den Tipp mit der Lava habe ich von einem Züchter erhalten und hoffe diesmal mehr Glück zu haben!
IMG_20161106_154305 (Custom).jpg
Pterodiscus makhathiniensis
IMG_20161106_154305 (Custom).jpg (64.26 KiB) 974 mal betrachtet
Mein Pterodiscus makhathiniensis hat ebenfalls Samen angesetzt und aus 10 Samen sind 10 Pflänzchen geworden.
IMG_20161106_154642 (Custom).jpg
Pterodiscus cinnabarinus sp nova
IMG_20161106_154642 (Custom).jpg (68.42 KiB) 974 mal betrachtet
Auch mein Pterodiscus cinnabarinus sp nova hat seine Discen entwickelt. Die Samen sahen allerdings ziemlich angegeriffen aus, was vielleicht daran gelegen hat, dass meine Pterodiscen zum wiederholten Male von der weißen Fliege heimgesucht worden sind :evil: :evil: :evil: . Von 6 Samen sind 2 gekeimt, die sich schwer taten, aus ihrer Samenschale zu kommen und etwas langsam in der Entwicklung sind.

Grüße, Claudia

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1702
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Aus eigenen Samen ...

Beitrag von K.W. » 6. November 2016, 23:14

Guten Abend Claudia,

Aussaat ist überhaupt nicht meine Sache. Hatte/habe immer Probleme zu selektieren. . . :cry:
Da ist es ganz praktisch nicht soviele Samen zu haben. . . :wink:

In diesem Sinne viel Erfolg (weiterhin!!!) .


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Aus eigenen Samen ...

Beitrag von claudia » 8. November 2016, 22:32

hi K.W.,
drück mir die Daumen, dass die Ipomoea was wird. Bis jetzt haben Ipomoea Sämlinge bei mir meist die Biege gemacht - hoffentlich diese Kleine ( :D ) nicht!
LG, Claudia

claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Aus eigenen Samen ...

Beitrag von claudia » 13. November 2016, 11:30

Zwischenzeitlich hat sich ein Pterodiscus cinnabarinus sp nov verabschiedet, ich fürchte, es war zu feucht oder er hat den Kampf gegen die Trauermücken verloren ....
Dafür machen sich Ipomoea (die kritische Phase ist noch nicht erreicht) und Impatiens mirabilis:
IMG_20161113_101335 (Custom).jpg
Ipomoea sp nova
IMG_20161113_101335 (Custom).jpg (71.19 KiB) 924 mal betrachtet
Schlechtes Foto, ich weiß, ist aber duch die Plexiglasscheibe fotografiert und ich habe es nicht besser hinbekommen.
Grüße, Claudia

claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Aus eigenen Samen ...

Beitrag von claudia » 2. Dezember 2016, 15:48

Die Sämlinge von Pterodiscus cinnabarinus sp nova haben sich zerlegt :( . Ich glaube, sie zu feucht gehalten zu haben.
Dafür ist die kleine Ipomoea sp schön gewächsen:
IMG_20161202_141626 (Custom).jpg
Ipomoea sp red flower
IMG_20161202_141626 (Custom).jpg (67.64 KiB) 897 mal betrachtet
Es wird wohl Zeit für sie, das Zimmergewächshaus zu verlassen.
Grüße, Claudia

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Aus eigenen Samen ...

Beitrag von Gilbert » 2. Dezember 2016, 17:03

Hallo Claudia,

ich glaube auch, dass die Pflanze nun in normaler Atmosphäre wachsen kann.

Ipomoea ist mir übrigens unbekannt. Hab eben mal nachgesehen, wird wohl eine Winde sein, ja?
Süßkartoffeln (Ipomoea batatas) wirst du ja wohl nicht züchten ...

Gruß Michael

claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Aus eigenen Samen ...

Beitrag von claudia » 2. Dezember 2016, 18:05

hi,
ja ist eine Trichterwinde. Süsskartoffeln (fehlen eigentlich in der Sammlung) habe ich keine, aber Kartoffeln haben meine Ipomoeas alle - nur das ich den Caudex oberirdisch kultiviere und nicht aufesse :D .
Grüße, Claudia

Antworten

Zurück zu „Vermehrung anderer Sukkulenten / Reproduction of other succulents“