Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Alles über die Vermehrung anderer Sukkulenten

Moderator: Moderatoren

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von papamatzi » 28. Februar 2012, 15:12

Bei Kakteen gibt es ja die Faustformel, dass man die Aussaatschalen so lange geschlossen hält, bis sich die ersten Dornen zeigen. Dann kann man mit Lüften beginnen, um die Kleinen an den Ernst des Lebens zu gewöhnen...

Wie haltet Ihr das bei Lithops? Gibt es da auch so eine Faustregel?
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

Morgans Beauty
Foren-Crack
Beiträge: 1382
Registriert: 1. Februar 2010, 22:28
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 2008
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von Morgans Beauty » 28. Februar 2012, 17:39

friiiiieeeedhelm, wo bist duuuuu :2
grüße micha

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1026
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von CABAC » 28. Februar 2012, 19:14

Hallo zusammen,

also meine Lithopsaussaaten bekommmen keinen Deckel. Die säe ich immer im Herbst aus. Einfach Substrat in den Topf, das ganze in eine Schale stellen, nass machen, nicht vollsonnig aufstellen und dann sich selbst überlassen.
Irgendwann keimen sie und wachsen vorsich hin. Ab und zu gieße ich ein wenig Wasser in die Schale. Bis zum dritten Jahr bleiben sie dadrinn, dann pikiere ich sie in Pulks. Wichtig ist keine Vollsonne und deshalb stehen sie immer unter dem Tisch.

Habe ich jetzt zur Verunsicherung beigetragen? Na dann schaut Euch mal diese Bilder an:
L_karas_v_late_S4M.jpg
L_karas_v_late_S4M.jpg (86.65 KiB) 2358 mal betrachtet
Lithops karasmontana var. lateritia im September 2011 ausgesät
L_naureeniae_S4M_m8.jpg
L_naureeniae_S4M_m8.jpg (67.81 KiB) 2358 mal betrachtet
Lithops naureenia im November 2011 ausgesät

Was bringt mich zu der Handlungsweise? Nun unabsichtlich heruntergefallene Samen keimen in der Sammlung ohne Probleme (dh.auch ohne dass sie gebeizt werden, ohne dass sie in ein sterilisiertes Substrat gesät werden und natürlich auch ohne Abdeckung).

Schönen Abend und viel Erfolg beim Nachmachen

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von schlurf » 29. Februar 2012, 08:50

Am erfolgreichsten war folgendes System:

Nach Aussaat alle Töpfe anstauen, dann ab in die Kiste und Folie drüber / Deckel drauf - nicht mehr übersprühen.
Warm und möglichst hell stellen, so um die 20 Grad, und wenn die ersten keimen (dieses Jahr nach 3 Tagen und zwar L. optica rubra) auf einer Seite lüften, zunächst keine weiteren Wassergaben.

Von Vorteil scheint ein warm/kalt Wechsel Tag/Nacht zu sein.

Auf keinen Fall geschlossen lassen, junge Lithops neigen zum umfallen außerdem gehen die sonst hoch wie Spargel!
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von papamatzi » 29. Februar 2012, 12:08

Danke Euch vielmals!

Ok, dann wird heute die Box von unten gelöchert (war bisher eine geschlossene Klarsichtbox, ähnlich der Fleischermethode) und der Deckel etwas gelüftet. Höchste Zeit! Erst mal nur vorsichtig und zeitweise, damit die Feuchtigkeit allmählich reduziert wird.
Erneut Anstauen werden wir dann erst, wenn das Substrat vollständig abgetrocknet ist.

Die Box (es ist ja nicht meine Aussaat ^^ ;)) steht in meiner Anzuchtstation, also hell und fußwarm. Licht und Heizplatte sind nachts ausgeschalten, so dass auf Zimmertemperatur abgekühlt wird.
Bisher sieht das für meine Begriffe sehr gut aus. :)
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

Morgans Beauty
Foren-Crack
Beiträge: 1382
Registriert: 1. Februar 2010, 22:28
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 2008
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von Morgans Beauty » 29. Februar 2012, 14:57

kannst ja mal ein pic posten matze! 8)
grüße micha

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von papamatzi » 29. Februar 2012, 15:14

Morgans Beauty hat geschrieben:kannst ja mal ein pic posten matze! 8)
Mach ich, wenn der Deckel ab ist, Micha. ;)
Und wenn ich die Fotogenehmigung eingeholt habe... :D
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von papamatzi » 1. März 2012, 08:48

Morgans Beauty hat geschrieben:kannst ja mal ein pic posten matze! 8)
Here we go.

Aussaat Anfang Februar
P1050922.JPG
P1050922.JPG (149.39 KiB) 2308 mal betrachtet
P1050921.JPG
P1050921.JPG (169.6 KiB) 2308 mal betrachtet
P1050920.JPG
P1050920.JPG (140.72 KiB) 2308 mal betrachtet
Der Deckel war ganz offensichtlich schon zu lange drauf gewesen. :( Es gab ein paar kleine Stellen mit Schimmelbildung. Deshalb mussten wir doch noch mal (mit Chinosol) sprühen...
Auch kann man auf den Fotos erkennen, dass es einigen Sämlingen schon zu feucht gewesen war. :evil:
Deshalb haben wir beschlossen, den Abtrockenprozess doch etwas zügiger als geplant vonstatten gehen zu lassen. Das heißt, der Deckel war die ganze Nacht offen und wird es auch die nächsten Nächte sein. Tagsüber, wenn Heizung und Licht an sind, machen wir ihn noch mal drauf. Hoffen wir mal, dass das so für die Kleinen das Beste ist.
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von schlurf » 1. März 2012, 09:13

Das Keimergebnis ist super! Da hast'e aber prima Saatgut gehabt :wink: !
Definitiv zu nass!!

Da gehört überhaupt gar nie nicht mehr ein Deckel drauf!

Trotzdem: nicht ganz austrocknen lassen.

Langsam an die Sonne gewöhnen. Die Sämlinge müssen unbedingt hell stehen sind aber noch sehr empfindlich in Bezug auf Sonne!!!

Gruß
Friedhelm
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1026
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von CABAC » 1. März 2012, 09:18

Hallo papamatzi,
Deine Aussaaten sehen doch sehr gut aus. Lithops sind doch die reinsten Überlebenskünstler! Sie haben sich mit dieser einmaligen und perfekten Sukkulenz über zig Jahrtausende erflolgreich in den heimischen Verbreitungsgebieten durchgesetzt. Und wenn mal die wildausgesäten Sämlinge in meiner Sammlung betrachte und beurteile, dann sieht es so aus, dass sie sich auch unter antizyklischen Kulturbedingungen erfolgreich behaupten.

Also ich sehe die Kultur und Aufzucht viel lockerer und verzichte bei diesen Sukkulenten auf alle Sperenzchen wie Kunstlicht, Zusatzwärme und das ganze Desinfektionsgehabe. Übrigens was für Mesems zutrifft, gilt auch für Pelargonien und Sarcocaulon...

...in diesem Sinne, alles Gute für Deine Sämlinge, für Dich und für alle die sich mit Lithops beschäftigen

CABAC


So lange wie Kakaobohnen auf Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst!

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von schlurf » 1. März 2012, 10:19

Ich stimme Cabac grundsätzlich zu, aber die einzelnen Arten sind sehr unterschiedlich in ihrer Widerstandfähigkeit. Manchen machen nicht mal nasse Füße was aus, andere kippen allein dann schon um, wenn man sie im Frühjahr zu früh wässert. Auch die Keimrate ist sehr unterschiedlich. Worauf unbedingt auch zu achten ist, sind Trauermücken.
Und dann gibt's da noch ein paar Kultivare, die einen zum Verzweifeln bringen können ... wobei manche Kultivare sich eher wie Kresse verhalten (Musterbeispiel: L. lesliei cv. albinica)

Wenn es aber darum geht, Lithops einfach nur in der Sammlung zu haben, ohne auf das Vorhandensein bestimmter Arten Wert zu legen, sät man am besten eine Mischung aus und die robusten (von denen es genügend gibt) kommen eben durch.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von papamatzi » 1. März 2012, 10:50

Danke Euch! :)

Nur um es nochmal deutlich zu machen, das ist die Aussaat meines Sohnemanns! Seine allererste überhaupt.
Und ich bin ja auch noch alles andere als erfahren, so dass wir uns im Prinzip gemeinsam da durchschlängeln. ;)

@Schlurf,
Ja, in der Tat, prima Saatgut! :-applx :)
Zu nass, auch klar. Die Fotos wurden nach der Chinosoldusche gemacht, die sichtbaren Tropfen sind davon. Leider war die nötig...
Du meinst, jetzt ganz den Deckel weglassen? Auch bei 30° Unterwärme und Lichtwärme von oben? Dann sind die ziemlich schnell trocken. Ich mein', auch das Substrat.
Ok, dann bleibt ab heute Abend der Deckel ab. Heute dürfen sie nochmal (feuchte) Luft holen. :P
Sonne sehen die erst mal noch gar nicht. Nur LSRs.

...

Nebenbei bemerkt:
Meine eigenen Lithops (die großen) haben begonnen, die neuen Loben rauszuschieben. Ich hatte ja erzählt, dass einer davon gerissen war (zu viel gegossen). Er hat sie nun seitlich rausgeschoben - zweieinhalb Pflanzen ^^ - und ist so gut wie vertrocknet.
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von papamatzi » 24. April 2012, 17:15

Hallo Ihr Lieben,
Ich muss mal wieder nachfragen...

Die Lithops-Aussaat meines Sohnemanns macht sich für meine Begriffe immer noch ganz gut.
(Hab jetzt leider kein aktuelles Foto parat, das hier ist von Ende März. Die Größeren haben jetzt etwa 5mm Durchmesser.)

Bild

Wie oft gießt man nun Lithops-Sämlinge, wenn sie 3-4 Monate alt sind? Wie erwachsene Lithops oder doch noch häufiger?
Ich staue von unten her an, die Schale wird jetzt nur noch kurz, etwa bis zur Hälfte eingetaucht. Ist das ok?
Sonne haben sie bis jetzt noch nicht gesehen. Sie stehen immer noch in der Anzuchstation, d.h. fußwarm mit LSR-Licht von oben.


Off Topic:
@Herbert, nochmal vielen Dank für das nette (wenn auch kurze) Gespräch in Wiesbaden und besonders natürlich im Namen vom Sohnemann! ;)
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von schlurf » 24. April 2012, 23:19

So wie die Pflanzen aussehen, musst Du alles richtig machen!
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Wie lange Lithops Aussaat bedeckelt halten?

Beitrag von papamatzi » 25. April 2012, 14:11

Danke Schlurf. :)

Bisher habe ich (da sie bei mir stehen, kümmere ich mich auch darum) die Lithops-Sämlinge genauso behandelt, wie meine anderen Aussaaten. Bisher bekommen alle die, die beheizt sind, einmal die Woche ein ordentliches Fußbad. Ich befürchte nur, dass es den Lithops nun langsam zu feucht sein könnte.
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

Antworten

Zurück zu „Vermehrung anderer Sukkulenten / Reproduction of other succulents“