Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Probleme oder allgemeine Fragen über andere Sukkulenten werden hier behandelt.

Moderator: Moderatoren

Antworten
schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von schlurf » 21. Oktober 2014, 10:28

CABAC hat geschrieben:...dahin ist sie, die ganze Lithopsherrlichkeit:
lithops_abgeblüht_1.jpg
lithops_abgeblüht_2.jpg
lithops_abgeblüht_3.jpg

Macht es gut
CABAC
:?: - Aber Herbert - schön sind doch nicht nur die Blüten :wink:
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 23. Oktober 2014, 00:26

von CABAC » 18. Oktober 2014, 15:21
Hallo K.W.,
na zumindest ICH möchte mich für Deinen Beitrag mit den vielen Bilder aus der Sammlung Uwe Beyer bedanken.
Die Bilder sehen nach immens viel Arbeit aus. Der Gute muss danach Tag und Nacht mit seinen Pflanzen zutun haben. Kein Wunder, dass er dann zum Rasieren oder für einen Friseurbesuch keine Zeit hat.
Mach(t)es gut

CABAC
Nichts zu danken Herbert!

Das Friseurthema will ich lieber nicht vertiefen - für mich als überzeugtem "Kurzhaarfrisurträger". . .
Ich denke, dass Uwe Beyer wirklich sehr in die Pflege und Vermarktung seiner Pflanzen eingebunden ist.
Zu erwähnen wäre nur, dass er seine Gewächshäuser mit einer zentralen Warmwasserheizung beheizt, Holz befeuert!!! Das ist nicht "ohne". . . Zeitaufwandsmäßig. . .


schlurf hat geschrieben:
:?: - Aber Herbert - schön sind doch nicht nur die Blüten :wink:
So ist es!!! :wink:



Guten Morgen allerseits,

die letzten Tage hat mich ein Infekt, ziemlich, etwas, sehr, zum Teil, komplett, matt gesetzt. . .

Jetzt geht es besser; also schnell einige wenige Lithops Bilder vom 13.Oktober d.J.

Das waren meine Lithops-Einkäufe bei Conos-Paradies vom 3.Oktober,
die "Neuen"
86357Bild


die "Ollen"
86339Bild

86340Bild

86343Bild

86344Bild

86353Bild

86354Bild

86355Bild


Dinterantus
86350Bild

86347Bild


Pleiospilos
86352Bild


und als das "Letzte", Conophytum
86356Bild


Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von schlurf » 23. Oktober 2014, 15:43

Da stehen aber eine Menge schöner Sachen - nicht nur bei Uwe Beyer .... :wink:
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 24. Oktober 2014, 00:56

schlurf hat geschrieben:Da stehen aber eine Menge schöner Sachen - nicht nur bei Uwe Beyer .... :wink:

Vielen Dank Herr Schlurf!!!


Wo darf ich denn solche Pflänzchen zeigen. . .


Astrophytum
86563Bild

86567Bild

86569Bild

86570Bild


Conophytum
86583Bild

86588Bild

86592Bild

86593Bild


Der Oktober ist die Zeit für Ariocarpus, nicht wahr?
86599Bild

86600Bild

86602Bild

86604Bild

86605Bild

86607Bild

86613Bild


Turbinicarpus
86625Bild


Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 4. November 2014, 00:37

Guten Morgen allerseits,

alles abgeblüht!
Wirklich alles abgeblüht?
Nein, in einem kleinen rheinischen Gewächshaus hören einige unbeugsame Pflänzchen nicht auf dem eindringenden Winter Wiederstand zu leisten.
Und das Leben ist nicht leicht für die Legionen des Winters, die als Besatzung in den befestigten Lagern Sturmorum, Regenrium, Schneeanum und Frostonum liegen...

Hier sind sie, die tapferen Gallier, äh quatsch, Pflänzchen!

021Bild

097Bild

105Bild

108Bild

116Bild

129Bild


Wie stets, bitte ich um Nachsicht; immer hart an der Grenze zu: Thema verfehlt! :wink:


Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von schlurf » 4. November 2014, 13:52

Die Conos sind toll -ich habe meine dieses Jahr total vernachläsigt und sie haben sich gerächt: praktisch keine Blüte!
Schreibst Du mir mal per PN in welcher Preisklasse die Pflanzen bei Uwe Beyer so etwa pro Stück lagen. Wollte da auch mal wieder hin, aber die Preise sind deutlich angezogen - China eben ...
Der Knaller ist ein "Bacchus" bzw. "Satos Violet": einjähriger Sämling 10€ :shock: bzw. :idea: - in meinem Töpfchen sitzen 14 Stück ...
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 6. November 2014, 00:58

Guten Morgen Herr Schlurf,

ja - die Conophytum machen mir viel Spaß! :D
Ein wenig Aufmerksamkeit benötigen sie, auch während der sommerlichen Ruhezeit.
Dann werden meine Pflänzchen zwei bis drei Mal pro Woche leicht übersprüht und ca. alle zwei Wochen gegossen.
Sie leben dann mit Regenschutz in der Außengastronomie. Wenn das Wachstum anfängt, kommt der Regenschutz weg.
Das schönste ist die Metamorphose (dazu hätte ich einige Bilder, darf ich die hier zeigen?) im Spätsommer; aus vertrockneten braunen Klumpen werden grüne Perlen.
Und machnmal blühen sie auch noch. . . :D


Ich denke, es wiederspricht nicht irgendwelchen Forenregeln und auch nicht der guten Ordnung, wenn ich die Preise öffentlich nenne.
Die Preise sind ja in der Pflanzenliste von Uwe nachzulesen.
Die zweiköpfigen Lithops kosten 4,-€. Conophytum im runden 9er Topf, Gruppen unterschiedlicher Größer, kosten 10,-€.
Die Lithops habe ich eigenhändig ausgegraben, da gab es etwas Naturalrabatt.
Dann gab es noch 10% auf den gesamten Einkauf.
Ich empfinde die Preise als angemessen, alle Pflanzen mit Name und / oder Feldnummer, und eine riesengroße Auswahl.
Wenn ich dann sehe, dass bei Internetauktionen 2 bis 3 jährige "No-Name" Lithops, die im übrigen in der Gartenabteilung eines orangenen Baumarktes 2,99€ kosten,
für 25,- bis 40,-€ verkauft werden. . . Tja wenn ich das sehe, weis ich es auch nicht - ob die noch normal sind, die Käufer. . . :) :wink:

Ganz abgesehen davon, Uwe ist einfach ein Erlebnis - schon wegen des Haarschnittes. . .


Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von schlurf » 6. November 2014, 19:53

Jaja - ich sehe schon - muss doch mal wieder zu Conos Paradise - Preise sind echt moderat. Ich habe da mal 'ne ganz nette Rechnung gemacht - naja waren auch keine 0815 Pflanzen. Mir schienen nur die CV recht teuer, aber 4 € - kann man nicht meckern!
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 8. November 2014, 02:18

K.W. hat geschrieben: >>>

Sie leben dann mit Regenschutz in der Außengastronomie. Wenn das Wachstum anfängt, kommt der Regenschutz weg.
Das schönste ist die Metamorphose (dazu hätte ich einige Bilder, darf ich die hier zeigen?) im Spätsommer; aus vertrockneten braunen Klumpen werden grüne Perlen.

<<<
Niemand hat Wiederspruch eingelegt. . . Wunderbar!


Guten Morgen allerseits,

einige Conophytum Bilder aus 2014. Zuerst die Pflänzchen in der Ruhezeit, danach im September - Wachstum!
Ich habe meinen kleinen Beitrag durch drei geteilt, wegen der vielen Bilder - hoffe das ist so in Ordnung?! Ansonsten bitte Rückmeldung vom Management!!!


Photos vom 6. July.
77794Bild

77795Bild

77796Bild

77797Bild

77798Bild

77799Bild

77801Bild

77802Bild

77803Bild


end of post 1/3
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 8. November 2014, 02:19

einige Conophytum Photos aus 2014 post 2/3


Diese Photos sind vom 18. September.

84829Bild

84830Bild

84831Bild

84832Bild

84833Bild

84835Bild

84836Bild


end of post 2/3
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 8. November 2014, 02:19

einige Conophytum Photos aus 2014 post 3/3


84837Bild

84838Bild

84839Bild


kleine Übersicht vom 12 September.

84278Bild

84279Bild


Oh, eine Kaktusblüte muss sein,
Weingartia
84841Bild


Bestes Grüße und schönes Wochenende

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
Dornenwolf
Haudegen
Beiträge: 136
Registriert: 2. Februar 2013, 15:54
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Wohnort: Mecklenburger Seenplatte
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von Dornenwolf » 8. November 2014, 13:07

Neidvoll schaue ich auf diese herrlichen Bilder. Wie viel Jahre / Jahrzehnte bedarf es, um auf solche herrliche Polster zu kommen?

beste Grüße Wolfgang

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 9. November 2014, 00:49

Dornenwolf hat geschrieben:Neidvoll schaue ich auf diese herrlichen Bilder. Wie viel Jahre / Jahrzehnte bedarf es, um auf solche herrliche Polster zu kommen?

beste Grüße Wolfgang

Guten Morgen Wolfgang,

"Neid" ist ein ganz schlechter Pflanzenpfleger. . . :wink:

Spaß beiseite, die Pflänzchen sind zwischen sechs und acht Jahre alt.
Sie wachsen wie der "Teufel", wenn man die Umweltbedingungen im Habitat einigermaßen in den Kulturbetrieb übertragen kann.
Heiße Sommer, Ruhezeit, kein Regen aber allmorgentlicher Tau!
Kalte Winter OHNE FROST, Regen 200 - 500 mm, Wachstumszeit.

von K.W. » 6. November 2014, 00:58
>>>
ja - die Conophytum machen mir viel Spaß! :D
Ein wenig Aufmerksamkeit benötigen sie, auch während der sommerlichen Ruhezeit.
Dann werden meine Pflänzchen zwei bis drei Mal pro Woche leicht übersprüht und ca. alle zwei Wochen gegossen.
Sie leben dann mit Regenschutz in der Außengastronomie. Wenn das Wachstum anfängt, kommt der Regenschutz weg.
<<<
Im Winter stehen sie im Gewächshaus, sehr sonnig, Temperatur nicht unter 5 °C, alle zwei bis drei Wochen Wasser und jedes zweite Gießen Dünger (ca. 8-8-8 1,5% ).

Das ist alles!

Beste Grüße und viel Erfolg!

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von K.W. » 10. November 2014, 00:35

Guten Morgen Wolfgang et aliae,

hier habe ich noch ein anschauliches Beispiel für die Metamorphose der Conophytum.
26. Juli und die selbe Pflanze am 23.Oktober.

80035Bild

86692Bild


Beste Grüße

K.W.



Nur so bzw. twimc; seit fünf Jahren machen wir bei unserem alljährlichen Abiturtreffen ein Rollator-Rennen und Hörgeräte Weitwurf. Alle sind begeistert!!!

:) :) :) :wink:
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
Dornenwolf
Haudegen
Beiträge: 136
Registriert: 2. Februar 2013, 15:54
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Wohnort: Mecklenburger Seenplatte
Kontaktdaten:

Re: Lithops - Präsentation einer tollen Gattung!

Beitrag von Dornenwolf » 10. November 2014, 08:23

Es ist schon erstaunlich, welchen Wandel diese Pflanzen durchmachen. In bisheriger Unkenntnis des Lebenscyklus der Conos hätte ich obigen Topf bestimmt entsorgt.

Rollator ein gutes Stichwort - Nachdem mein Freund und ich mit 70 Lenzen noch gut den Grand Ballon in den Vogesen erwanderten. Haben wir uns mit 80 die Tour noch einmal vorgenommen. Kommentar meiner Frau : "Dann aber wohl mit Rollator"

Gruß Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Haltung und Pflege von anderen Sukkulenten / Keeping and cultivating of other succulents“