Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia trigona) verfault?

Probleme oder allgemeine Fragen über andere Sukkulenten werden hier behandelt.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Wüstenblume58
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 14. Juni 2013, 17:40
Geschlecht: weiblich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia trigona) verfault?

Beitrag von Wüstenblume58 » 14. Juni 2013, 17:58

Hallo,

ob ich hier in der richtigen Rubrik bin, weiß ich nicht. Doch ich denke, dass die dreikantige Wolfsmilch eher zu den Sukkulenten gehört, oder ?

Ich habe diese Pflanze seit ca 25 Jahren, sie war sehr klein, als ich sie gekauft habe und ich hänge natürlich sehr an ihr. Heute musste ich feststellen, dass sie am verfaulen ist :(
Der Stamm ist noch fest, aber die Seitenäste sind teilweise verfault, so dass ich sie großzügig entfernt habe. Die äußere Haut des Stammes ist ganz unten etwas gelöst, ein Zwischenraum ist fühlbar.
Die Pflanze habe ich immer am gleichen Platz im Zimmer stehen. Am Fester oder auf dem Balkon ist es ihr zu warm und sie hat vor Jahren dadurch einen starken Sonnenbrand davon bekommen, sieht man auch auf den Fotos.
Jetzt habe ich Angst, dass sie nicht überlebt, was kann ich machen, um sie zu retten :?
Wodurch kann das entstehen ? Ich habe sie nicht anders behandelt als zuvor.

Freue mich über Tipps :)

Tja, jetzt kann ich leider kein Foto einfügen, weiß nicht, wie ich das machen soll :(

Gruß
Wüstenblume58

Wüstenblume58
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 14. Juni 2013, 17:40
Geschlecht: weiblich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

Re: Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia trigona) verfault?

Beitrag von Wüstenblume58 » 14. Juni 2013, 19:36

Hallo,

hier jetzt noch die Fotos :(

Gruß Wüstenblume58
Dateianhänge
kaktus 2.JPG
kaktus 2.JPG (235.55 KiB) 1083 mal betrachtet
kaktus 1.JPG
kaktus 1.JPG (239.32 KiB) 1083 mal betrachtet

Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Re: Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia trigona) verfault?

Beitrag von kjii » 15. Juni 2013, 12:17

Ich bin kein Experte, was ich aber in dem Falle versuchen wuerde, waere es, einen Seitentrieb abzuschneiden und antrocknen zu lassen, in der Hoffnung, dass er neue Wurzeln schlaegt. Bei anderen Euphorbienarten hat das bei mir jedenfalls geklappt.
LG Elke

Wüstenblume58
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 14. Juni 2013, 17:40
Geschlecht: weiblich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

Re: Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia trigona) verfault?

Beitrag von Wüstenblume58 » 21. Juni 2013, 01:06

Danke Elke :)
Das versuche ich jetzt auch.

Gruß Wüstenblume

Benutzeravatar
Jürgen
Haudegen
Beiträge: 133
Registriert: 19. Januar 2012, 21:26
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Kontaktdaten:

Re: Dreikantige Wolfsmilch (Euphorbia trigona) verfault?

Beitrag von Jürgen » 21. Juni 2013, 09:58

Allein wegen der Höhe, die meine inzwischen erreicht hat, nehme ich immer wieder Triebe ab, und pflanz sie zu der Großen. So wird sie eher breiter als höher. Das geht bei der Art völlig problemlos! Trieb abnehmen, ein paar Tage zum trocknen der Wundstelle auslegen und ins Substrat. Die bewurzeln annähernd zu 100%.

Was mir bei deinen Bildern auffält, ist das stark organische Substrat. Ich würde mehr mineralische Bestandteile dazumischen. Staunässe mag sie nicht, die kann ein Grund für's faulen sein.

Gruß
Jürgen

Antworten

Zurück zu „Haltung und Pflege von anderen Sukkulenten / Keeping and cultivating of other succulents“