Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Alles über die Vermehrung der Kakteen

Moderator: Moderatoren

Antworten
papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von papamatzi » 30. August 2012, 17:31

Seit geraumer Zeit verfolge ich mit großem Interesse Eure Beiträge und Diskussionen zu Maihueniopsis, Tephrocacteen oder anderen opuntienartigen Gattungen. Nun stellt sich mir eine Frage hinsichtlich der Möglichkeiten, Vertreter dieser Gattungen zu pfropfen, die auf dem Mangel an gut geeigneten Unterlagen beruht.
Um beispielsweise einen Tephrocactus zu pfropfen, würde ich normalerweise zu einer Opuntia oder vielleicht einer opuntienartigen Unterlage (A. subulata) greifen. Gibt es aber vielleicht auch andere Unterlagen aus der Fraktion der "nicht opuntienartigen", die ebenfalls erfolgsversprechend sind?
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

Benutzeravatar
nobby
Haudegen
Beiträge: 138
Registriert: 15. Oktober 2007, 13:02
Wohnort: Eschweiler
Kontaktdaten:

Re: Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von nobby » 30. August 2012, 18:27

Eigentlich ist es nicht nötig einen Tephrocactus, eine Maihueniopse oder eine Cumulopuntia zu propfen.
Alle wachsen auf eigenen Wurzeln sehr gut und sprossen in der Regel auch.
Außer A. subulata zum schnellen Treiben benötigt man keine weiteren Unterlagen.
Obwohl ich sonst recht gerne und auch viel pfropfe, habe ich es bei dieser Gruppe bisher noch nicht versucht - und auch nicht vermisst.
Liebe Grüße
Nobby

Benutzeravatar
Sassy_Sparrow
Pflänzchen
Beiträge: 31
Registriert: 19. Januar 2012, 05:02
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 1987
Kontaktdaten:

Re: Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von Sassy_Sparrow » 9. September 2012, 15:14

Matthias, ich hab zwar keine Erfahrung dazu, aber da ich die variegaten Kakteen liebe und solche Pflanzen immer im Auge habe, ist mir schon mehrfach ein Thephrocactus "aurea" untergekommen. Alle diese Pflanzen sind immer auf A. subulata gepfropft. Hier ein Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/180968670744?ssP ... 1423.l2649
Vielleicht ist das doch einfach die ultimative Unterlage? Obwohl ich die mit meiner geringen Erfahrung auf meine persönliche Lieblingsunterlage, den Selenicereus, pfropfen würde... :2
Viele Grüße,
Saskia
Bild
~ Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier! ~

Benutzeravatar
WucBinder
Lebende Forenlegende
Beiträge: 771
Registriert: 9. Oktober 2009, 07:53
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2008
Wohnort: 88416 Ochsenhausen
Kontaktdaten:

Re: Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von WucBinder » 9. September 2012, 16:58

Hallo Saskia,

ich kann nur bestätigen, was Nobby schon geschrieben hat. Was Du da auf diesem Ebay-Link zeigst, hat ja nichts mit einem normalen Tephrocactus zu tun, das ist irgendeine eine Mutation ohne Chlorophyll und ist ohne Pfropfunterlage gar nicht überlebungsfähig.
Viele Grüße

Wolfgang
2450

papamatzi
Haudegen
Beiträge: 105
Registriert: 5. November 2011, 22:17
Geschlecht: männlich
Sammelt seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von papamatzi » 9. September 2012, 17:13

Hallo Ihr Lieben,

Habt Dank für Eure Antworten. Immerhin zeigen sie mir, dass die Opuntien (o.a. A.subulata) wohl das Maß der Dinge sind. Ich werde deswegen wohl auch auf Experimente verzichten und die Tephros, wenn erforderlich, auf subulata oder maximal auf Opuntien setzen. Im Moment ist das aber nicht akut. Mal schauen, vielleicht nächstes Jahr. ;)
Viele Grüße,
Matthias

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung. Benjamin Franklin
Na und. Zur Zeit verschwende ich viel Zeit mit minecraft survival.
Auch die Kakteen leben noch. Die meisten.

elkawe
Meister
Beiträge: 581
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:09
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von elkawe » 9. September 2012, 19:35

Hallo Matthias,

die O.subulata wäre in der Tat für dein Vorhaben die beste Wahl, die nahe Verwandtschaft spricht dafür.

Auch wenn oputienartige auf Trichocereus oder H.jusbertii wachsen, ist dies kein Vergleich zur O.subulata - sp meine Beobachtungen.
Wenn die Klugen immer nachgeben, sind die Dummen bald in der Mehrheit.

Meine Kakteen HP

Benutzeravatar
Sassy_Sparrow
Pflänzchen
Beiträge: 31
Registriert: 19. Januar 2012, 05:02
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 1987
Kontaktdaten:

Re: Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von Sassy_Sparrow » 10. September 2012, 01:38

WucBinder hat geschrieben:...Was Du da auf diesem Ebay-Link zeigst, hat ja nichts mit einem normalen Tephrocactus zu tun, das ist irgendeine eine Mutation ohne Chlorophyll und ist ohne Pfropfunterlage gar nicht überlebungsfähig.
Oh entschuldige, Wolfgang, daß ich da auf einen unnormalen Tephrocactus verlinkt habe!

Eine Propfunterlage ist dabei ja trotzdem verwendet worden.....

Daß chlorophyllfreie Kakteen gepropft werden müssen, um überleben zu können, muß hier meiner Meinung nach nicht noch extra erwähnt werden :|
Viele Grüße,
Saskia
Bild
~ Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier! ~

Torro

Re: Tephrocactus pfropfen - Alternative Unterlage?

Beitrag von Torro » 16. Oktober 2012, 07:07

Für Tephrocactus und Co. fällt mir auch nur die A. subulata ein.
Den Selenicereus für Sämlingspfropfung kann man vermutlich nehmen.
Bei Toumeya passt das.
Auf jeden Fall sind die Tephros auf A. subulata glücklich. Wachsen richtig schnell an.
Mal sehen wie sie weiter wachsen.
Bild

Antworten

Zurück zu „Vermehrung von Kakteen / Reproduction of cacti“