Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Alles über die Vermehrung der Kakteen

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Gryphus
Haudegen
Beiträge: 109
Registriert: 3. April 2012, 14:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ruhrgebiet Dortmund

Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Gryphus » 17. Juni 2012, 16:22

Hallo!
Wollte mal Fragen ob dieser Kopfsteckling nun bereit ist um seine Wurzeln zu bekommen. Nur frage ich mich was die komische Farbe ist an der Schnittstelle?!
Und falls ich ihn in ein Substrat setzen kann, dann am besten Sand erstmal oder?

Lieben Gruß!
schnitt.jpg
schnitt.jpg (29.67 KiB) 2148 mal betrachtet
st.jpg
st.jpg (43.4 KiB) 2148 mal betrachtet
2262

Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von kjii » 17. Juni 2012, 21:44

Hm, die Farbe wuerde mich auch irritieren ...
LG Elke

Benutzeravatar
Gryphus
Haudegen
Beiträge: 109
Registriert: 3. April 2012, 14:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ruhrgebiet Dortmund

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Gryphus » 17. Juni 2012, 21:47

Ja sehr komisch ,hoffe das ist nichts krankes.
2262

Tine 49
Meister
Beiträge: 681
Registriert: 10. April 2010, 10:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Tine 49 » 17. Juni 2012, 22:56

Ich würde ihn jetzt trotzdem schnell einpflanzen, die Jahreszeit ist gut.

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von schlurf » 18. Juni 2012, 08:21

Ich würde es nicht riskieren, sondern nachschneiden, und zwar soweit, bis das Braune weg ist. Was ich in solcher Situation oft zuvor als Test mache ist, die trockene Haut abzuziehen. Wenn es darunter keine Verfärbungen gibt, die Schnittstelle der Sonne aussetzen und trocknen lassen. Die Kanten würde ich leicht abschrägen, d.h. zumindest die Areolen entfernen. Dies begünstigt eine Bewurzelung aus dem Leitbündel heraus.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
Gryphus
Haudegen
Beiträge: 109
Registriert: 3. April 2012, 14:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ruhrgebiet Dortmund

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Gryphus » 18. Juni 2012, 16:40

Danke für die Tipps! Werde es dann mal angehen und mein vollendetes Werk dann wieder posten. Hoffentlich mach ich alles richtig :)
2262

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von schlurf » 19. Juni 2012, 09:04

Ist je noch genug Masse zum Ausprobieren da ... :twisted: !

Spaß beiseite, das klappt schon, kannst die Schnittstelle noch mit einem frischen Küchentuch abtupfen, damit sie schneller abtrocknet, je schneller diese völlig trocken ist, desto geringer ist die Gefahr, dass Pilzsporen zur Keimung gelangen.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
Gryphus
Haudegen
Beiträge: 109
Registriert: 3. April 2012, 14:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ruhrgebiet Dortmund

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Gryphus » 19. Juni 2012, 20:52

Das stimmt wohl! :twisted:
Wobei ich ihn nicht sehr viel kürzer machen will :D
Hatte heute leider keine Zeit, werds dann morgen machen. Weiss aber trotzdem immer noch nicht um welche Art es sind Handelt. :?
Die Dornen sind jedenfalls Schwarz.
2262

Benutzeravatar
Gryphus
Haudegen
Beiträge: 109
Registriert: 3. April 2012, 14:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ruhrgebiet Dortmund

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Gryphus » 20. Juni 2012, 14:16

So habe ihn soeben noch mals zugeschnitten, jedenfalls scheint diese braune Verfärbung noch weiter in den Kaktus zu gehen. Was genau ist dieser ring? Weil genau das ist bräunlich, ist das vielleicht die Wasserverbindung zu den Wurzeln gewesen?
Jedenfalls hab ich auch die Kanten reingeschnitten.
Nur was jetzt? erstmal komplett wieder trocknen lassen? Oder doch vielleicht schon in ein trockenes Substrat?

Gruß! :)
SAM_7382.JPG
SAM_7382.JPG (63.33 KiB) 2074 mal betrachtet
SAM_7383.JPG
SAM_7383.JPG (46.99 KiB) 2074 mal betrachtet
2262

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von schlurf » 20. Juni 2012, 17:57

Das Braune gefällt mir überhaupt nicht, der Zuschnitt ist aber perfekt!!!!
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
Gryphus
Haudegen
Beiträge: 109
Registriert: 3. April 2012, 14:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ruhrgebiet Dortmund

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Gryphus » 20. Juni 2012, 17:59

Mir auch nicht! Was könnte das nur sein?! Will auch nicht viel mehr abschneiden weil er ja schon recht groß ist :(
2262

Tine 49
Meister
Beiträge: 681
Registriert: 10. April 2010, 10:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Tine 49 » 20. Juni 2012, 18:32

Also in die Erde damit, hab ich ja gleich gesagt. :-dancx

Benutzeravatar
WucBinder
Lebende Forenlegende
Beiträge: 771
Registriert: 9. Oktober 2009, 07:53
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2008
Wohnort: 88416 Ochsenhausen
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von WucBinder » 20. Juni 2012, 18:45

Gryphus hat geschrieben:Weiss aber trotzdem immer noch nicht um welche Art es sind Handelt. :?
Die Dornen sind jedenfalls Schwarz.
Hallo Gryphus,

könnte ein Myrtillocactus geometrizans sein.

Viele Grüße

Wolfgang
Viele Grüße

Wolfgang
2450

Benutzeravatar
Gryphus
Haudegen
Beiträge: 109
Registriert: 3. April 2012, 14:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ruhrgebiet Dortmund

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von Gryphus » 20. Juni 2012, 19:16

Okay Tine ich hab es getan ! :shock:

Danke Wolfang!

Hoffentlich wird das was,falls er irgendwann anfängt zu schrumpeln weiss ich was los ist :(
Nunja versuchen kann man es, das war der Kopf eines alten Kaktus der ziemlich ramponiert und misshandelt war, der sollte eigentlich in den Müll aber davor hab ich ihn dann schnell geköpft und mir das Teil mitgenommen :D War in einer Tischlerei, ist ja klar das sich da niemand wirklich kümmert. :| War anfangs auch ne dicke fette Schicht Holzstaub drauf.
Was sind eigentlich diese braunen Verfärbungen im Grün?
SAM_7410.JPG
SAM_7410.JPG (129.53 KiB) 2054 mal betrachtet
SAM_7411.JPG
SAM_7411.JPG (101.1 KiB) 2054 mal betrachtet
2262

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ist er bereit zum Wurzel schlagen?

Beitrag von schlurf » 20. Juni 2012, 22:41

Nicht, dass ich hier rumunken will, aber Leitbündel haben grün und nicht braun zu sein! Größe hin oder her - ich hätte weiter geschnitten um zu sehen, ob die Verfärbung irgendwo endet. Falls nicht, hättest Du ihn m.E. besser im Müll gelassen. Aber: Kakteen sind Überlebenskünstler, vielleicht schafft er es ja trotz meiner schlechten Prognose :!:
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Antworten

Zurück zu „Vermehrung von Kakteen / Reproduction of cacti“