Tricho Bewurzelung

Alles über die Vermehrung der Kakteen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
Beiträge: 1479
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Sammelt seit: 0
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Tricho Bewurzelung

Beitrag von Ann-Kathrin » 23. Mai 2009, 14:33

Hallo,
ich habe einen großes älteres Trichostück, etwa 15cm lang und so 7cm im Durchmesser. Ich habe es seit Herbst und kriege es nicht bewurzelt. Mittlerweile wird er schon gelblich und ich habe Angst das ich es nicht schaffe. Bewurzelungspulver habe ich nicht. Gammeln von unten tut er auch nicht, ich habe gerade nachgeguckt. Er stand schon im Winter aufrecht in Erde (Humus von Haage), natürlich trocken und jetzt im GWH bei feuchter Wärme etwas feucht. Soll ich ihn "eintüten"? Habe Angst das er gammelt, es ist ein sehr seltenes Stück. Pfropfen würde ich ungern, ich habe auch nicht so eine große Unterlage!

Was kann ich tun? Evt. schneide ich ihn gleich nochmal neu ab, nur um sicher zu gehen das er wirklich nicht braun wird von innen.

Grüße, Ann-Kathrin
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives

Benutzeravatar
Thomas G.
Foren-Crack
Beiträge: 2258
Registriert: 21. Februar 2007, 23:15
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Wohnort: 93413 Cham
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Thomas G. » 23. Mai 2009, 16:56

Hallo Ann-Kathrin,

grad bei älteren Trichoteilen kann es lang dauern bis die Wurzeln bilden, ich hatte da auch schon Fälle wo es ein halbes Jahr gedauert hat.

Setz ihn mal auf reinen Bims und besprüh ihn täglich. Wenn sich dann nach 2 Wochen immer noch nichts tut, zieh ihm einen Gefrierbeutel drüber,bis über den Topf und unten mit nem Gummi festmachen, damit du gespannte Luft hast.

So könnts klappen.

Viele Grüße

Thomas

elkawe
Meister
Beiträge: 581
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:09
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von elkawe » 23. Mai 2009, 18:39

Ann-Kathrin hat geschrieben:
Evt. schneide ich ihn gleich nochmal neu ab, nur um sicher zu gehen das er wirklich nicht braun wird von innen.

Grüße, Ann-Kathrin
Würde ich machen, nur um sicher zu gehen und dann weiter nach Thomas`s Tipp folgen.

Die Schnittstelle in diesem Fall NICHT mit Zimt bestäuben ( das kommt auf den Milchreis :D ), sondern mit Holzkohlepulver. Zimt hat die Eigenschaft, bei längerer Feuchtigkeit
Setz ihn mal auf reinen Bims und besprüh ihn täglich.
zu schimmeln.
Wenn die Klugen immer nachgeben, sind die Dummen bald in der Mehrheit.

Meine Kakteen HP

Benutzeravatar
Nicole
Foren-Crack
Beiträge: 1053
Registriert: 3. Juni 2007, 19:06
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Nicole » 24. Mai 2009, 18:51

Oder du probierst mal die Mügge-Vogelsand-Methode aus dem Hybridenjournal 3-08. Ich habe es aber selbst auch noch nicht getestet.
Wenn dir einer Steine in den Weg legt, ärger dich nicht, sondern überlege, wen du damit bewerfen kannst!

Benutzeravatar
Thomas G.
Foren-Crack
Beiträge: 2258
Registriert: 21. Februar 2007, 23:15
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Wohnort: 93413 Cham
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Thomas G. » 25. Mai 2009, 11:47

Hallo Ann-Kathrin,

wenn du eh etwas abschneidest, dann kannst du ganz prima mit dem Abschnitt eine Areolenpfropfung versuchen.

Viele Grüße

Thomas

Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
Beiträge: 1479
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Sammelt seit: 0
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Ann-Kathrin » 25. Mai 2009, 17:01

Hi,
ich habe sie nochmal abgeschnitten, sehen beide gut aus. Gepfropft habe ich nichts. Ich werde sie bei Sonne und Luft auf den Balkon stellen.
Danke für eure Tipps!
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives

Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
Beiträge: 1479
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Sammelt seit: 0
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Ann-Kathrin » 17. Juni 2009, 22:45

Einer ist inzwischen eingegangen :cry:
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives

Yaksini
Meister
Beiträge: 630
Registriert: 3. Oktober 2007, 11:11
Geschlecht: weiblich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Berlin

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Yaksini » 21. Juni 2009, 08:49

Ich hoffe du hast den, der Bewurzelt werden sollte nicht auch in die Sonne gestellt , ist dir der eingegangen?
Liebe Grüße
Brigitta

Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
Beiträge: 1479
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Sammelt seit: 0
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Ann-Kathrin » 22. Juni 2009, 20:48

Sie standen nebeneinander. Der andere steht weiterhin auf dem Balkon, mit viel Luft, am Morgen bekommt er etwas Sonne ab, aber nur kurz.
Ich glaube da hilft nur noch warten...
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives

Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
Beiträge: 1479
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Sammelt seit: 0
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Ann-Kathrin » 28. Juni 2009, 21:48

Es sieht nicht gut aus. Ich hatte das Gefühl das es nichts wird, deswegen habe ich ihn heute wieder aus dem Bims rausgenommen. Die Schnittstelle sah nicht gut aus. Auf dem Balkon ist es vielleicht zu feucht. Regen hat er keinen abbekommen, aber der Bims war leicht feucht. Ich habe nochmal was abgeschnitten und ihn in Vogelsand gesteckt und wieder ins GWH gestellt. Das ist jetzt der letzte Versuch, danach ist er hin. Mehr abschneiden geht nicht mehr :cry: So eine sch*
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives

Benutzeravatar
Thomas G.
Foren-Crack
Beiträge: 2258
Registriert: 21. Februar 2007, 23:15
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Wohnort: 93413 Cham
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Thomas G. » 28. Juni 2009, 22:08

Hi, hast dus mit gespannter Luft schon versucht ?

Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
Beiträge: 1479
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Sammelt seit: 0
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Ann-Kathrin » 28. Juni 2009, 23:05

Nein, sie standen ganz normal aufm Balkon. Mit Tüte wird es auch gammeln, oder? Ich probier jetzt die Vogelsand Methode. Letzter Versuch.
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives

Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
Beiträge: 1479
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Sammelt seit: 0
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Ann-Kathrin » 26. Juli 2009, 23:06

Ich bin untröstlich, es hat nicht geklappt. :| :cry: :cry: :cry:
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives

Sclerocactus06
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 13. August 2009, 21:44
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1975

Re: Tricho Bewurzelung

Beitrag von Sclerocactus06 » 13. August 2009, 21:57

Die Schnittstelle des Trichocereus muss vernünftig abtrocknen.
Da hilft nur die Schnittstelle einige Tage der Sonne auszusetzen.
Ich habe dieses Jahr einige abgeschnittene Propfunterlagen in Töpfen ohne Substrat auf den Betonboden unter meine Gewächs-
haustischen stehem gehabt. Die sind alle von unter verfault.
Diejenige die ich auf dem Tisch in der Sonne liegen hatte waren breits nach drei Tagen super abgetrocknet und habe diese nach 7 Tage in den Topf mit Substrat gegeben. Nach weiteren 14 Tagen waren diese bewurzelt.

Antworten

Zurück zu „Vermehrung von Kakteen / Reproduction of cacti“