Herr und Frau Unbekannt

Unbekannte Pflanzen, hier könnt Ihr ein Bild von eurem unbekannten Liebling einstellen.

Moderator: Moderatoren

Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon claudia » 17. August 2017, 16:51

Heute bemühe ich mal wieder euer Wissen um zwei Pflanzen, die mir als Zugabe ohne Namensangabe zu einem Kauf dazu gelegt wurden (und ich habe den leisen Verdacht, es sind keine Afrikaner!!!). Ich wette, es geht hier schneller, als die Suche im Netz über Fotos!!! :lol:
Herr und Frau Unbekannt.jpg
Herr und Frau Unbekannt.jpg (73.64 KiB) 668-mal betrachtet

Herr Unbekannt.jpg
Herr Unbekannt.jpg (80.32 KiB) 668-mal betrachtet

Herr Unbekannt fühlt sich etwas weich an, die Wurzeln und die anhängende Erde sind aber völlig trocken, obwohl er in einem Plastiktütchen ankam. Ist das in Ordnung?
Substrattipps dringend erwünscht!
VG, Claudia
claudia
Moderator
 
Beiträge: 465
Bilder: 39
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: weiblich

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon CABAC » 17. August 2017, 18:02

Hallo Claudia
finde du bist schwer auf dem Kakteentripp. Und alle kommen ursprünglich mal aus Mexiko. "Herr Unbekannt"ist eine Lophophora und die unbekannte Frau ist ein Ariocarpus. Leider kann die jeweilige Art nicht nennen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
 
Beiträge: 1023
Bilder: 7
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon Gilbert » 17. August 2017, 18:25

Hallo Claudia,

dass Herr Lophophora weich ist, ist völlig normal.
Er ist schließlich kein harter Macho.
Beiden würde ich mineralisches Substrat geben.
Frau Ariocarpus ist was Besonderes und teures.

LG Michael
Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
 
Beiträge: 2921
Bilder: 0
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Wohnort: Lübeck

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon claudia » 17. August 2017, 19:16

hi,
mein Kakteentrip ist eher unfreiwillig, seit dem Mammilaria meiner Kindheit, der auch nie wieder geblüht hat, habe ich keinen mehr gekauft. Aber Kakteen ohne Stacheln ( :)) gefallen mir.
Na dann werde ich mich mal schlau machen, wie man mit kleinen Mexikanern umgeht! ... und sie eintopfen, vielen Dank für eure Hilfestellung!
VG, Claudia
claudia
Moderator
 
Beiträge: 465
Bilder: 39
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: weiblich

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon elkawe » 21. August 2017, 15:35

Ariocarpus agavoides wäre die Eine. Die Lophophora scheint wohl eine L.williamsii zu sein, die mal einen Befall hatte.
Wenn die Klugen immer nachgeben, sind die Dummen bald in der Mehrheit.

Meine Kakteen HP
elkawe
Meister
 
Beiträge: 581
Bilder: 0
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:09
Wohnort: Erzgebirge

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Sammelt seit: 1975

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon claudia » 21. August 2017, 17:39

Upps, einen Befall? Woran erkennst du das?
Und vielen Dank für den Namen!
VG, Claudia
claudia
Moderator
 
Beiträge: 465
Bilder: 39
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: weiblich

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon CABAC » 21. August 2017, 18:13

Hallo Claudia,

das Dein "unbekannter Herr" ein kleines Rote Spinne Problem hat ist mir auch aufgefallen. Dazu -und speziell zum Genus - fallen mir mehrere Anmerkungen ein:

Erstens finde ich es schlecht, wenn so eine Pflanze weiter gegeben wird. Nach dem Motto :"Ich bekomme das Problem nicht in den Griff also verschenke ich sie" Und sorgt damit dafür, dass ein Stamm - möglicherweise gegen herkömmliche Schädlingsbekämpfungsmittel resistenter - Rote Spinne ein neues Zuhause findet.

Zweiten pflege und vermehre ich Lophophora schon lange, weiß deshalb, das diese recht schnell von diesem Schädling befallen werden. Habe aber dadurch aber noch keine Pflanze verloren. Lophophora werden leider durch den Befall der Milbe Tetranychus urticae , wie fälschlicher weise die Rote Spinne bezeichnet wird, nicht nur unansehnlich sondern leider dahin gehend geschädigt, dass sie durch gutgemeintes reichliches platzen. Dagegen hilft nur, seine Pflanzen gut zu beobachten. Und wenn Anfangsbefall sichtbar wird, diese Pflanze sofort zu isolieren. Als probates Mittel

Drittens lohnt es sich grundsätzlich mit Lophophora etwas näher zu beschäftigen. Neben der ethnobotanischen Bedeutung für die indigene Bevölkerung in den Südstaaten der USA und Mexiko sind Lophophora hier eine sehr Sammelns werte, interessante und formenreiche Kakteengattung.

Viertens ist Gott sei Dank der Ruf, dass man sich mit Lophophora (williamsii) Rauschgift in die Sammlung holt und damit gegen Rauschgiftgesetze verstößt, fast ausgerottet.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
 
Beiträge: 1023
Bilder: 7
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon claudia » 21. August 2017, 21:46

hi,
rote Spinne klingt nicht gut, das ist das einzige Vieh, das sich bisher noch nie bei meinen Pflanzen ausgebreitet hat. Morgen werde ich Herrn und Frau Unbekannt mal genau unter die Lupe nehmen.
Die Gattung Lophophora wird allerdings auf mich noch etwas warten müssen, wenn ich erst mit dem Loswerden der Spinne befasst bin.
Falls ihr doch noch ein paar Grundregeln für mich zur Pflege beider habt, bitte her damit. :D Neben dem Rebutia von neulich und zwei kakteen von Friedhelm sind das nämlich meine einzigen Kakteen.
LG, Claudia
claudia
Moderator
 
Beiträge: 465
Bilder: 39
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: weiblich

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon schlurf » 22. August 2017, 07:50

Der Ariocarpus ist kein agavoides, geht mehr in Richtung hintonii es könnte sogar ein bravoanus sein - das wäre etwas ganz Besonderes, also bitte pfleglich mit umgehen ... :wink:. Ich empfehle Dir mein Substrat.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf
schlurf
Administrator
 
Beiträge: 2940
Bilder: 122
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975

Re: Herr und Frau Unbekannt

Beitragvon CABAC » 22. August 2017, 19:55

Hallo zusammen @ hallo Claudia,

habe mal versucht herauszufinden zu welcher Art dein Herr Unbekannt gehört. Nicht ganz einfach, denn die Gattung Lophophora hat folgende Arten:
Lophophora alberto-voitechii mit mehreren Standortformen
Lophophora williamsii mit reichlich Unterarten und noch mehr Standortformen bzw. Varietäten
Lophophora diffusa mit mehreren Standortvarietäten
Lophophora fricii mit mehreren Standortvarietäten
Lophophora koehresii mit mehreren Standortvarietäten.

Früher glaubte ich, dass ich die Arten durch die Länge oder Größe der Büschelhaare unterscheiden kann.

Am einfachsten geht es wohl über die Blütenfarbe.

blüht dein Herr Unbekannt so
Lophophora_williamsii_m8.jpg
Lophophora_williamsii_m8.jpg (64.92 KiB) 610-mal betrachtet

dürftest du eine Lophophora williamsii haben.

Ist die Blüte leicht gelblich
Lophophora_diffusa.jpg
Lophophora_diffusa.jpg (39.46 KiB) 610-mal betrachtet

dann hast du eine Lophophora diffusa

Kannst du dich über eine dunkelrosa Blüte freuen
Loph_fricii_SP_m8.jpg
Loph_fricii_SP_m8.jpg (134.22 KiB) 610-mal betrachtet

hat man dir ein Lophophora fricii überlassen.

Hat die Blüte außen einen dunkelroten Streifen,
Lophophora_-koehresii_m8.jpg
Lophophora_-koehresii_m8.jpg (37.27 KiB) 610-mal betrachtet

dann wird es eine Lophophora koehresii sein.

Wird also spannend!

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
 
Beiträge: 1023
Bilder: 7
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974


Zurück zu Pflanzenbestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 6 Gäste