neuer und was für arten?

Unbekannte Pflanzen, hier könnt Ihr ein Bild von eurem unbekannten Liebling einstellen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Martin21011982
Saatgut
Beiträge: 9
Registriert: 14. Januar 2015, 23:00
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

neuer und was für arten?

Beitrag von Martin21011982 » 14. Januar 2015, 23:33

Hallo
habe seit heute 5 kakteen bekommen und bin auch was das betrift neuanfänger interressant währe aber zu wissen welche arten ich evtl hätte um unter umständen auch zu wissen wie man solche kakteen am besten kultivieren sollte (für alle tips bin ich natürlich dankbar und irgendwie sollte mann dann wenn man sowas hat anfangen sich schlau zu machen finde ich... habe gerade gemerkt das das bild zum anhängen zu groß ist wie kann ich trotzdemdas bild verschicken??? Habe ein tab und somit etwas komplizierter zu machen als an einem pc :-(

Martin21011982
Saatgut
Beiträge: 9
Registriert: 14. Januar 2015, 23:00
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

Re: neuer und was für arten?

Beitrag von Martin21011982 » 14. Januar 2015, 23:43

Hoffe dasfunktioniert... der link währe: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 271671.jpg

Benutzeravatar
sensei66
Meister
Beiträge: 503
Registriert: 4. April 2008, 13:56
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Wohnort: Rheinhessisches Hügelland
Kontaktdaten:

Re: neuer und was für arten?

Beitrag von sensei66 » 15. Januar 2015, 10:07

Hallo Martin,

so weit ich das erkennen kann, sind die vorderen beiden Austrocylindropuntia subulata, rechts die normale Form und links die sog. monströse Form. Die übrigen drei sind Opuntien, mehr kann ich dazu aber auch nicht sagen.
Pflege ist einfach: nahrhafte, durchlässige Erde, viel Sonne und im Sommer regelmäßig, aber nicht zu oft gießen. Im Winter kühl und trocken halten.

Ach ja, herzlich willkommen im Forum!
Viele Grüße Bild
Stefan

Martin21011982
Saatgut
Beiträge: 9
Registriert: 14. Januar 2015, 23:00
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

Re: neuer und was für arten?

Beitrag von Martin21011982 » 15. Januar 2015, 10:27

Danke für die antwor meine fragen beruhen noch ob sie durchaus in der wohnung ganzjährig gehalten werden können?da keller zar kühl ist aber zimlich dunkel... wegen der erde wollte ich wissen ob es kakteenerde sein muss oder ach was anderes... (erde war ja dabei und die kl töpfchen) irgendwann muss ich sie ja umtopfen und bräuchte logischerweise neue erde dazu...
brauchen sie sonst etwas da ich weis das manche im errarium wohl fühlen... und wenn ja ob es möglich ist sie in einem terrarum wo schon fleischfressnde pflanzen sind unter zu bringen? (Erde naürlich dann jeweils zur passende pflanze natürlich dann...) momentan stehen sie auf einem schrank nähe zur balkontür wo sie lcht bzw im sommer sonne abbekommen können wenn die sonne scheint

Benutzeravatar
astrolobe
Gärtner
Beiträge: 154
Registriert: 12. Dezember 2007, 19:02
Kontaktdaten:

Re: neuer und was für arten?

Beitrag von astrolobe » 15. Januar 2015, 17:48

wenn der Keller kühl ist, können sie auch dunkel stehen. Notfalls am Kellerfenster, wenn es über 10C geht. Auf dem Schrank bei der Balkontür bringt gar nichts, im Zimmer ist viel zu wenig Licht und vor allem ist es zu warm. Direkt am Fenster ist im Sommer möglich, aber nicht optimal. Ich würde sie mit viel Split oder Tonkullern in einen Blumenkasten setzen und den draußen aufs Fensterbrett stellen.

Viele Erfolg
Even when you're saying the truth, you look like you're lying.

Martin21011982
Saatgut
Beiträge: 9
Registriert: 14. Januar 2015, 23:00
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

Re: neuer und was für arten?

Beitrag von Martin21011982 » 15. Januar 2015, 21:23

Ich danke für die antworten und währe schön wenn jemand noch die hinteren kekteen kennen würde :-)

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: neuer und was für arten?

Beitrag von schlurf » 19. Januar 2015, 17:17

Kakteen und Terrarium - na ich weiß nicht - musst Du selbst austesten.
Die Arten die Du da bekommen hast blühen schön - aber mich schrecken die Glochiden ...
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Martin21011982
Saatgut
Beiträge: 9
Registriert: 14. Januar 2015, 23:00
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein

Re: neuer und was für arten?

Beitrag von Martin21011982 » 25. Januar 2015, 00:32

Naja muss man austesten... wegen den wiederhakenstacheln muss man halt sehr aufpassen...bin aber mal gespannt wie die blüten dann aussehen werden wenn ich überhaupt es schaffen werde sie zum blühen zu bringen... habe mir heute auch extra kakteenerde und kakteendünger gekauft und noch ein kaktus bild folgt morgen noch wegen artbestimmung...:-)

Antworten

Zurück zu „Pflanzenbestimmung“