Duenger

Probleme oder allgemeine Fragen über Kakteen werden hier behandelt.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Duenger

Beitrag von kjii » 14. Februar 2014, 23:25

Ich fand es sei an der Zeit, meine Kakteen mal wieder etwas zu duengen. Typisch - der fluessige und reichlich teure Kakteenduenger ist gerade nicht vorraetig. Wobei ich da ohnehin groessere Flaschen baeuchte.
Saemtliche Pulverduenger, 500g, enthalten zu viel Stickstoff. Oder es sind ganz Mischungen fuer Orchideen oder Zwiebeln.
Nun gut, auf die Beete koennte ich auch 2-3-3 Duneger streuen ---- aber: auch der ist nirgends aufzutreiben.
Womit duengt ihr denn?
Zuletzt geändert von kjii am 15. Februar 2014, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.
LG Elke

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von schlurf » 15. Februar 2014, 08:38

Im Obstbau gibt(gab) es stickstoffreduzierte Blattdünger mit hohem Phosphatanteil. Ich hab' mir da vor 10 Jahren mal 25 kg Pulver gekauft, das reicht so 20 Jahre, ist also noch Zeit sich umzuschauen ... :roll:. Heißt übrigens Hortal und finde ich unter dem Namen nicht mehr. Hersteller Mairol.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Ramarro
Erfahrener Spezi
Beiträge: 67
Registriert: 13. Januar 2008, 13:44
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von Ramarro » 15. Februar 2014, 12:24

Hortal entspricht m.W. in etwa dem Mairol Blühdünger (rot), hat 6:20:30 oder so.

Grüße,
Rolf

Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von kjii » 15. Februar 2014, 15:01

Hortensienduenger gibt es hier auch, rot bzw. blau. Da muss ich nochmal gucken, Hortensien habe ich nicht, deher auch nicht den Duenger.
LG Elke

Benutzeravatar
poldi
Lebende Forenlegende
Beiträge: 803
Registriert: 2. Juni 2007, 22:02
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von poldi » 15. Februar 2014, 21:42

Ich habe mich auch mal vor Jahren bei Kakteen Schwarz mit Dünger eingedeckt:
Mairol Blühdünger in Pulverform noch so einen Sack mit Pulver, stickstoffreduziert - der kommt drann wenn der andere weg ist. Ich düng aber auch mit verdünntem Substral oder was wir grad haben, ich bin da nicht so. Ja schlagt mich jetzt. :oops:
---

Poldi

Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von kjii » 15. Februar 2014, 22:11

Solange mit dem Duenger erreicht wird, was man will und kein Schaden angerichtet wird, sehe ich kein Problem. Nur: Die Produkte gibt es hier nicht. Aber ich werde schon noch fuendig werden.
LG Elke

Tine 49
Meister
Beiträge: 681
Registriert: 10. April 2010, 10:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von Tine 49 » 15. Februar 2014, 23:01

Ich nehme immer aufgelöstes, verdünntes Blaukorn, für alle Gartenpflanzen. Ich hatte noch nie etwas anderes. Allerdings bekommen meine Kakteen nur einmal im Frühjahr etwas.

cool-oma-renate
Forenlegende
Beiträge: 480
Registriert: 23. Mai 2008, 22:10
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von cool-oma-renate » 15. Februar 2014, 23:22

die Kakteensaison eröffne ich stets mit "Baldrian-Blüten-Extrakt", später wende ich Kakteendünger,flüssig, verschiedener Anbieter an, der Abschluss ist dann "Thomaskali stickstofffrei". gruss renate


>>>>>>
Ich habe hier wunschgemäß als Mod eingegriffen und allen Datenmüll gelöscht. Renate, wenn da was Wichtiges dabei war, bitte ergänzen!
Gruß
Friedhelm (Schlurf)
>>>>>>

Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von kjii » 16. Februar 2014, 12:57

Es scheint im Internet gerade eine Blaukorndiskusssion zu geben :D - jedenfalls interessiert mich, wie du, Tine, die Verduennung ansetzt, bzw. wie du, Renate, das Thomasphosphat in die Topfe bekommst, auch aufgeloest? - zu gut Deutsch: Mengenangabe.
LG Elke

cool-oma-renate
Forenlegende
Beiträge: 480
Registriert: 23. Mai 2008, 22:10
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von cool-oma-renate » 16. Februar 2014, 21:22

Hallo Elke, der Kalidünger (Kakteen-Haage) hat eine feine Struktur und ist leichtlösbar, dosiert wird schwach wegen eventueller Brandflecken. Ich komme mit diesen Angaben gut zurecht und habe im Gießverfahren die Herbstdüngung durchgeführt.
gruss renate

Tine 49
Meister
Beiträge: 681
Registriert: 10. April 2010, 10:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von Tine 49 » 16. Februar 2014, 22:56

kjii hat geschrieben:Es scheint im Internet gerade eine Blaukorndiskusssion zu geben :D - jedenfalls interessiert mich, wie du, Tine, die Verduennung ansetzt, - zu gut Deutsch: Mengenangabe.
Bring mich nicht in Verlegenheit, ich mache das "Pi mal Daumen". Ein Eierbecher Blaukorn auf 3l Wasser. Also wirklich wenig.
In der Natur bekommen sie ja eigentlich gar keinen Dünger, und wir machen es nur, um ihnen mehr Blüten raus zu kitzeln, oder?

LG

Benutzeravatar
Maddrax
Forenlegende
Beiträge: 499
Registriert: 8. Dezember 2006, 10:01
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Wohnort: Wiesenbach
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von Maddrax » 17. Februar 2014, 08:22

Ich nehm da nix Besonderes zum Düngen.
Ich verwende ganz normalen Dünger, wie man ihn für 1 - 2 Euro bei Penny oder Lidl kaufen kann.
Davon auf ca 1 Liter Wasser eine halbe Kappe (pi mal Daumen)
Das im Frühling und Sommer in unregelmässigen Abständen.
Vielleicht sollte ich mir mehr Mühe geben, dann wäre das (blüh)Ergebnis besser ... wer weiss ?
Aber eigentlich bin ich ganz zufrieden, wie es zum bsp. die letzten zwei Sommer mit dieser Methode gelaufen ist.
Letzten Sommer war eh mehr der dauerende Regen das Problem und nicht der fehlende Dünger und auch vorletzter Sommer hat es nicht an zu wenig Dünger sondern am mangelnden Sommer gemangelt
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Well, listen everybody
To what I got to say
There's hope for tomorrow
If we wake up today

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Benutzeravatar
kjii
Foren-Crack
Beiträge: 1729
Registriert: 26. November 2009, 17:03
Geschlecht: weiblich
Sammelt seit: 2008
Wohnort: Namibia
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von kjii » 17. Februar 2014, 16:28

Danke fuer die Reinigunsarbeiten und die Tipps.
LG Elke

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von schlurf » 18. Februar 2014, 10:37

Tine 49 hat geschrieben: ... Ein Eierbecher Blaukorn auf 3l Wasser. Also wirklich wenig...
LG
Als wenig würde ich das nicht bezeichnen, das ist schon 'ne ganz ordentliche Stickstoffdröhnung ... :lol: - es sei denn Du redest von Wachteleierbechern ...
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Tine 49
Meister
Beiträge: 681
Registriert: 10. April 2010, 10:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Duenger

Beitrag von Tine 49 » 18. Februar 2014, 10:49

Vielleicht hast du Recht - aber bis jetzt sehen meine Pflanzen alle gut aus. Ich glaube, zu häufiges Giessen ( natürlich nur Wasser) schadet ihnen mehr.

Antworten

Zurück zu „Haltung und Pflege von Kakteen / Keeping and cultivating of cacti“