Carnegia gigantea mit Wachstumsstörung

Probleme oder allgemeine Fragen über Kakteen werden hier behandelt.

Moderator: Moderatoren

Antworten
DiN
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 4. Mai 2013, 21:33
Geschlecht: männlich
Mitglied der SKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974

Carnegia gigantea mit Wachstumsstörung

Beitrag von DiN » 4. Mai 2013, 21:47

Hallo allerseits, bin neu hier aber schon sehr lange mit Kakteen beschäftigt. Bisher immer erfolgreich, ohne krankheitsbedingte Verluste. Im Jahr 1987 brachte ich einen kleinen Saguaro (Carnegia gigantea) aus einer Gärtnerei in Tucson zurück, welcher inzwischen zu einem stattlichen halbmetrigen Burschen herangewachsen ist. Im Jahr 2011 legte er etwa 3 cm zu, das Wachstum im Jahr 2012 war dann aber fast gleich Null. Ich habe den Saguaro umgetopft und nach mehrwöchiger trockener Haltung vorsichtig wieder angegossen, ohne Erfolg. Jetzt steht er wieder draussen und will immer noch nicht wachsen, während seine "Kollegen" bereits ansehnlich zugelegt haben. Die Pflanze sieht nicht unbedingt krank aus und bezieht ausser Regen kein zusätzliches Wasser. Lediglich im Winter (Blumenfenster bei 20 Grad) kriegt er pro Monat etwas Wasser. Ist eine erneute Umtopfung empfehlenswert und könnte es sich um Wurzelschädlinge handeln? Der Saguaro steht seit Anfang April im Freien und bleibt draussen bis zum ersten Dauerfrost, dann allerdings vor Niederschlägen geschützt. Nachtfröste bis mehrere Grade unter Null sollten doch eigentlich die Schädlinge im Zaum halten.
Vielen Dank

Lunarios

Re: Carnegia gigantea mit Wachstumsstörung

Beitrag von Lunarios » 6. Mai 2013, 17:24

DiN hat geschrieben:Der Saguaro steht seit Anfang April im Freien und bleibt draussen bis zum ersten Dauerfrost...
Die halten tatsächlich Temperaturen knapp über 0 über einen längeren Zeitraum aus? Hätte ich grad bei der Art nicht vermutet.
Finde ich erstaunlich. :shock:

Iscariah
Saatgut
Beiträge: 11
Registriert: 8. Januar 2012, 01:35
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2010

Re: Carnegia gigantea mit Wachstumsstörung

Beitrag von Iscariah » 6. Mai 2013, 21:53

Hallo Zusammen

Ja der Saguaro hält Frost aus. Bis Angeblich -10°C. Da bin ich mir nicht so sicher ob des klappt. Ich habe selbst einen kleinen Vertreter dieser Gattung und Überwinter diesen Kühl bei 10°C. Vielleicht der Kälte schock vom Frühjahr oder wie man es nennen soll da es ja noch sehr lange kalt war. Ich würde noch ein bisschen abwarten. Vielleicht war die Umstellung von warmen Wohnzimmer auf kalte Aussluft zu extrem. Ein Bild wäre hilfreich wenn möglich sonst kann man ja nur vermuten.

Gruß

Iscariah

Lunarios

Re: Carnegia gigantea mit Wachstumsstörung

Beitrag von Lunarios » 6. Mai 2013, 22:01

Iscariah hat geschrieben:Ja der Saguaro hält Frost aus. Bis Angeblich -10°C. Da bin ich mir nicht so sicher ob des klappt.
Ich hatte mal gelesen... "Während ein Wassermangel durch diese Kakteenart gut ausgeglichen werden kann, stellen Eis und Frost ein erhebliches Risiko für die Pflanze dar und können nur kurzzeitig vertragen werden."

Von daher würde ich es nicht riskieren, diesen Kaktus unserem Spätherbst oder frühem Winter auszusetzen.... Zumal er doch in Zeitlupe wächst und ein Ersatz recht frustrierend wäre.... :?

Iscariah
Saatgut
Beiträge: 11
Registriert: 8. Januar 2012, 01:35
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2010

Re: Carnegia gigantea mit Wachstumsstörung

Beitrag von Iscariah » 7. Mai 2013, 19:37

Hi

Ich habe mir gerade das Klimadiagramm von Arizona angesehen und es gibt stellenweiße Nächte mit bis zu -6 °C.
Im Trockenen Zustand halten die meisten Kakteen leichten und kurzfristigen Frösten Stand.

Gruß

Iscariah

DiN
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 4. Mai 2013, 21:33
Geschlecht: männlich
Mitglied der SKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974

Re: Carnegia gigantea mit Wachstumsstörung

Beitrag von DiN » 7. Mai 2013, 20:08

Hallo, hab gerade wieder reingeschaut, vielen Dank für die Antworten. Werde die Bilder nachliefern, es ist bereits etwas zu dunkel. Mein Saguaro befindet sich weiterhin im Dornröschenschlaf. An der Kälte sollte es nicht gelegen haben, ich hab ihn an einem milden Tag rausgestellt, abr vielleicht war er in der Tat etwas verwöhnt. In Tucson ( wo er herkommt) kann es im Winter schon recht ruppig sein, Nachtfröste gibt es bis minus 12 Grad, tagsüber dann allerdings wieder Plusgrade, wennn auch im einstelligen Bereich. Gelegentlicher Schneefall kommt auch vor, zumindest in normalen Jahren erfolgt etwa 30 % des Jahresniederschlags im Winter

Antworten

Zurück zu „Haltung und Pflege von Kakteen / Keeping and cultivating of cacti“