Mittelgroße Katastrophe: Sensor der Digicam kaputt

Habt Ihr Fragen zur Belichtung usw. Dieses Forum beschäftigt sich mit der Fotografie.

Moderatoren: Wetterhex, Moderatoren

Beitragvon Gilbert » 18. Juni 2007, 14:13

@ Günter
Erst dachte ich an eine Windboe. Oder: Eine Katze durchstreift nachts auch den Garten. Aber der Sherlock Holmes in mir ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die Töpfe trockener und somit leichter wurden und dann - das übliche Problem bei den sperrigen Epis :cry: - hat das veränderte Gewicht der wachsenden Triebe und Blüten einen Topf kippen lassen, der dann den anderen heruntergeschubst hat.
Ich hatte eigentlich gedacht, bei großen Vierecktöpfen, die dicht aneinander stehen und sich gegenseitig stützen, würde das nicht so leicht passieren.
Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
 
Beiträge: 2924
Bilder: 0
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Wohnort: Lübeck

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995

Beitragvon Tobias Wallek » 18. Juni 2007, 14:58

Dann freu dich auf jeden Fall schonmal auf deine Kamera. In meinen Augen hast du dir da ein gutes Modell ausgesucht (und wir freuen uns auf knackige Bilder von den Conoblüten :) ).

Ciao Tobias
Wegen Zeitmangel: Sprechstunde nur noch am Wochenende
Benutzeravatar
Tobias Wallek
Carnegiea gigantea
 
Beiträge: 2567
Bilder: 9
Registriert: 7. Dezember 2006, 22:19

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Beitragvon Gilbert » 18. Juni 2007, 15:36

Da das hier ja die spezielle Fotoecke ist,
hier mal eine 6-Seiten-Beschreibung der Kamera.
Auf die folgenden Seiten kommt man per Auswahl oben rechts
oder unten über den Button "Nächste".
Die Kamera habe ich jetzt speziell für die Pflanzenfotografie ausgewählt.

http://www.letsgodigital.org/de/camera/review/90/page_1.html
Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
 
Beiträge: 2924
Bilder: 0
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Wohnort: Lübeck

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995

Beitragvon Gilbert » 27. Juni 2007, 22:29

Noch mal zurück zum Anfangsthema und den anfangs gezeigten Fotos:

In einem Foto-Forum habe ich inzwischen erfahren, dass diese Erscheinung "Zeilenstreifen" heißt und sozusagen der übliche Tod bei Digitalkameras ist.
Grund: Der CCD-Sensor ist kaputt, was das auch immer sein mag.
Typisch dabei sind die Streifen im Bild (wenige Pixel breit), dass die Fotos zu hell sind und dass die Kamerafunktion noch funktioniert.

Eine Austausch dieses Sensors kostet ab rund 150 Euro, so dass eine Reparatur meist nicht lohnt.
Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
 
Beiträge: 2924
Bilder: 0
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Wohnort: Lübeck

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995

Beitragvon Wetterhex » 28. Juni 2007, 08:34

Ah Gilbert :idea:
Danke das Du das hier nochmal erwähnt hast, somit bin ich wieder ein kleines Stückchen schlauer :wink:
Achtung:
Tippfehler sind gewollt als ein Zeichen von Kreativität und weghüpfenden Tasten!

Eure Bild (die andere Hälfte von Sammy :1 )
Benutzeravatar
Wetterhex
Adminchen
 
Beiträge: 1542
Bilder: 107
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:09
Wohnort: Baden-Württemberg

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu Fotoecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste