Makroaufnahmen

Habt Ihr Fragen zur Belichtung usw. Dieses Forum beschäftigt sich mit der Fotografie.

Moderatoren: Wetterhex, Moderatoren

Beitragvon Christiane » 11. Juli 2008, 17:43

Sonnentau und andere Fleischis hatte ich auch mal.
Hier eine seitlich aufgenommene Warze von Mamm. plumosa. Ich finde, die sieht ein bisschen wie eine dicke Palme aus. :D

Bild
Liebe Grüße, Christiane
Benutzeravatar
Christiane
Obergärtner
 
Beiträge: 268
Registriert: 25. Mai 2007, 17:40
Wohnort: 100m ü. NN, Sachsen-Anhalt

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: weiblich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2004

Beitragvon migell » 11. Juli 2008, 21:47

Habe noch ein paar neue Bilder.
In voller Bildschirmauflösung sind die Bilder unheimlich.
Diese verkleinerten Auflösungen bringen kaum den Boah Effekt rüber.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
migell
Pflänzchen
 
Beiträge: 41
Registriert: 2. Juni 2007, 09:46

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Sammelt seit: 1990

Mal keine KuaS....

Beitragvon Frank » 21. Juli 2008, 20:28

... sondern eine Libelle, die sich auf unserem Brombeerstrauch niedergelassen hat.

Bild
Frank
 

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Beitragvon Ann-Kathrin » 21. Juli 2008, 20:39

Boar, echt toll!!! Wahnsinnig grazil.
I have a signature?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

I won't not use no double negatives
Benutzeravatar
Ann-Kathrin
Foren-Crack
 
Beiträge: 1479
Bilder: 2
Registriert: 7. Dezember 2006, 21:05
Wohnort: Lippe

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sammelt seit: 0

Beitragvon poldi » 21. Juli 2008, 20:47

Das Bild ist wirklich ein Hammer. Fast komplett scharf, da bist du gerade im richtigen Winkel gestanden, frank :shock:
---

Poldi
Benutzeravatar
poldi
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 803
Bilder: 37
Registriert: 2. Juni 2007, 22:02
Wohnort: Niederösterreich

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Beitragvon Frank » 21. Juli 2008, 20:53

Habe von der Libelle fast 100 Bilder geschossen.
Dieses ist das einzige, was mir wirklich gefällt.
Die anderen habe ich "durch verschieben in den Papierkorb" aufgebessert! :wink:
Frank
 

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Macrofotografie

Beitragvon CABAC » 22. Juli 2008, 07:19

Hallo Frank,

Deine Bilder sind schon topp und machen mich, der nach der Devise "keine Kritik ist schon Anerkennung genug" lebt , wahnsinnig affig.

Dazu sollte man wissen, dass mich der Blick durch den Sucher einer Kamera mit einem Macroobjektiv süchtig gemacht hat. Leider macht mein Taschengeldkonto den Zukauf von Technik nicht mit. Aber es soll ja auch günstiger gehen.In diesem Zusammenhang eine Frage: geht die Retrofunktion eines MF / EF Objektives an einer digitalen Spiegelrefelx ?

Allen einen guten Tag

CABAC
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
 
Beiträge: 1024
Bilder: 7
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974

Re: Macrofotografie

Beitragvon Frank » 22. Juli 2008, 08:18

CABAC hat geschrieben:(.....In diesem Zusammenhang eine Frage: geht die Retrofunktion eines MF / EF Objektives an einer digitalen Spiegelreflex?



MF/EF bezieht sich auf Canon, richtig?

Ich antworte mal wie Radio Eriwan: "Im Prinzip ja, aber....."

Bei den Canon DSLR , bei denen der Blendeverschluß elektronisch gesteuert ist,
funktioniert die gesamte Automatik (außer natürlich AF) mit einem speziellen, mehr oder weniger günstigen (~150 Euro?)
Retroadapter. Diesen kann man z.B. bei www.traumflieger.de erwerben.

Bei meiner Nikon, bei der die Blende mechanisch eingestellt wird muss ich alle Einstellungen manuell vornehmen.


Man kann aber praktisch an allen DSLR mittels Retroadapter - so denn erhältlich - jedes x-beliebige Objektiv vom Flohmarkt
benutzen, nur halt mit der Einschränkung den manuellen Bedienung.


In der Hoffnung Deine Frage erschöpfend beantwortet zu haben wünscht
viele schöne Bilder.....
Frank
 

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Beitragvon poldi » 22. Juli 2008, 08:21

Hallo CABAC

bin nicht Frank aber: es geht:
Schau auch mal hier: http://www.tsdaten.de/kaktus-forum/viewtopic.php?t=2075

Schiebezoom ist schlecht, dass kann schon mal alleine rausfahren. Ich haben um 2 EUR eins in der Bucht gezogen, da kann man sogar noch die Blende einstellen. Mit Beleuchtung ung Belichtungszeit kann man ja schön experimentieren, wenn man eine Digi hat. Und je kleiner die Brennweite umso größer die Vergrößerung, um umsokleiner die Tiefenschärfe.
---

Poldi
Benutzeravatar
poldi
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 803
Bilder: 37
Registriert: 2. Juni 2007, 22:02
Wohnort: Niederösterreich

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Beitragvon CABAC » 22. Juli 2008, 08:44

Hallo @ Frank und @ Poldi und natürlich auch alle die mitlesen,

herzlichen Dank für Eure Antworten.

Zunächst Canon( EOS 20d ) ist richtig. Ich arbeite schon länger an dem Problem. Benutze u.a.auch Objektive einschließlich Konverter von meiner EOS 3 an der 20d; erhalte dann nach jeder Aufnahme eine Fehlermeldung "ERROR 99",die ich dann jedesmal wegschalten (OFF/ ON) kann. Die Ergebnisse im Telebereich sind einwandfrei. Die technischen Fakten und damit auch die Grenzen der Canonobjektive sind mir bekannt und natürlich auch,dass Nikon es besser gelöst hat.

Probieren macht schlau. Ich werde mich mal mit den Leuten von Foto Brenner, www.alles-foto.de unterhalten.

Arbeitet jemand von Euch mit dem "Gimp"? Wenn ja, ist er bei Euch auch so umständlich? Oder bin ich nur zublöd ?

Danke für jede Antwort und einen schönen regenfreien Tag

CABAC
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
 
Beiträge: 1024
Bilder: 7
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974

Beitragvon Frank » 22. Juli 2008, 08:51

CABAC hat geschrieben:Arbeitet jemand von Euch mit dem "Gimp"? Wenn ja, ist er bei Euch auch so umständlich? Oder bin ich nur zublöd ?



Hallo,

habe auch Gimp, kann mich mit dem Program aber nicht so recht anfreunden.

Zum entrauschen benutze ich "denoise", ein kleines aber feines freeware-Programm
und ich bin dabei mich in Neatimage, auch freeware einzuarbeiten (nachbearbeiten, schärfen etc.).
Neatimage kann aber auch entrauschen, so das man denoise nicht zwangsläufig benötigt.

Bis dato benutze ich aber hauptsächlich Picasa, v.a. wegen der guten Verwaltung meiner Bilder.
Die Bearbeitungsfunktionen von Picasa sind auch nicht die schlechtesten.

Zum verkleinern für Forum etc. habe ich online-picture (freeware) von traumflieger.
Frank
 

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Beitragvon poldi » 22. Juli 2008, 09:49

Ich frag mal hier weil vielleicht andere auch interessiert:

Was ist/kann Gimp?

@CABAC: ich habe ein 40d, kann ich für dich was reproduzieren? (Wenn ja: Anleitung)

@FranK: gar nicht so schlecht eine Liste aller Bearbeitungstools zu bekommen. Könnte man das in einem extra Thread behandlen (Tool und kurze Beschreibung)? Ich habe immer das Problem mit der Nachbearbeitung: welches (Freeware-) Tool ist einfach zu benützen und hat alles was ich brauchen.
---

Poldi
Benutzeravatar
poldi
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 803
Bilder: 37
Registriert: 2. Juni 2007, 22:02
Wohnort: Niederösterreich

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0

Beitragvon schlurf » 22. Juli 2008, 12:15

Wenn ich Eure Makros sehe überkommt mich der pure Neid! :shock:

Hätte wohl doch eine "richtige" Spiegelreflex kaufen sollen ... statt meiner Fuji S6500fd :?

... aber was nicht ist kann ja noch werden :twisted:
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf
schlurf
Administrator
 
Beiträge: 2943
Bilder: 122
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975

Macrofotografie

Beitragvon CABAC » 22. Juli 2008, 15:15

Hallo schlurf,

das sehe ich weniger differenziert. Mit Deiner Kamera und einer 10ner Nahlinse kommst Du schon ein Stück weiter. Falls Deine Kamera kein Filtergewinde hat, die Adapter gibt es im Fotohandel oder bei Ebay.

Alles was ich als Nah(Marco)aufnamen mache, wird von mir mit meiner 7 Jahre alten LEICA Digilux 1 mit 10ner Soligornahlinse in der Konverterkonfiguration gemacht.

Ach, wisst Ihr übrigens, dass es den Begriff Macrofotografie nach der DIN 19040 "Begriffe der Photografie" gar nicht gibt? Der Begriff bezeichnet alles was wir wir im Nahbereich in den Abbildungsmaßstäben bis 10:1 ablichten nur als Nahaufnahmen. Von 10:1 bis 1000:1 sind Microskopaufnahmen... macht aber trotzdem viel Spaß

...nur mal so zwischen Mittagessen und Kaffeetrinken,

Euer Klugscheißer und Korintenkacker CABAC
Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
 
Beiträge: 1024
Bilder: 7
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974

Beitragvon schlurf » 22. Juli 2008, 15:53

Hallo Cabac!

10er Soligor ... heißt das 10 Dioptrien oder was?

Ich habe so ein Ding geschenkt bekommen, das nennt sich "Raynox Macroscope Lens Model M-150" - das war's dann aber auch schon. Werte sind nicht angegeben.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf
schlurf
Administrator
 
Beiträge: 2943
Bilder: 122
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975

VorherigeNächste

Zurück zu Fotoecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste