Mikrovorsatz für die Kompakte

Habt Ihr Fragen zur Belichtung usw. Dieses Forum beschäftigt sich mit der Fotografie.

Moderatoren: Wetterhex, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
max
Erfahrener Spezi
Beiträge: 75
Registriert: 8. Dezember 2006, 19:06

Mikrovorsatz für die Kompakte

Beitrag von max » 20. August 2007, 18:25

Hallo,

ich hab mir aus einer Fernglaslinse und einer Filmdose einen Vorsatz für meine Kompakte gebaut.

Das ist das Teil:
Bild

Man baut es, indem man ein altest Fernglas zerlegt und den vorderen Teil (enthält 2 Linsen in eine Filmdose steckt, aus der man den Boden passend rausgeschnitten hat. Man poliert die Linse mit Isopropanol.

Dann wird die Dose mit Klebeband umwickelt, um Lichteinfall zu vermeiden und um die Linsengruppe zu fixieren.

Das wird dann aufs Objektiv der Kompakten gesteckt (am besten klappts mit Kameras, die ein Objektiv wie die Pentax Optio A 20 haben)

Wenn die Objektivöffnung der Kamera unter der Mitte ist, bitte noch oben markieren.

Dann das Objektiv auf die Kamera stecken. ( Kamera muss in niedrigster Zoomstellung sein. Wenn ihr dann auf's Display schaut (Bitte nicht durch den Sucher wegen des Parallaxenfehlers) seht ihr ein unscharfes Bild, dass sich in einem schwarzen Kreis befindet. Soweit wie möglich wegzoomen. Dann bewegt euch immer näher an das Motiv dran, bei einem Abstand von 2 mm sollte es scharf werden. Aber bitte nur mit Stativ oder Ministativ, da du fast keine Schärfeebene hat.


So, jetzt hab ich euch lang genug auf die Folter gespannt.

Beispielbilder

Bild

Flocken eines Astrophytum myrostigmia

BildBild

Und die Spitze eines Reißnagels. Die sind gar net spitz. :lol:
Leistung ist, wenns die Felge im Reifen dreht.

Antworten

Zurück zu „Fotoecke“