Gas oder Strom?

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Gas oder Strom?

Beitrag von Gilbert » 25. Oktober 2016, 01:26

Hallo Claudia,

vielleicht solltest du die Art der Pflanzen ans Klima anpassen und nicht umgekehrt. Eine Überlegung wert? :roll:

Spaß beiseite, nochmal wegen dem Lüfter. Der nicht die Feuchte wegmacht, sondern Frostnester.
Ich nehme bei einem 2x3-Meter-Gewächshaus einen einfachen Tischventilator fürs Haus mit 2 Stufen und pendelnd.
Das hat immer damit geklappt. Ohne Werte und Berechnungen. Kostet ca. 25 Euro.

Wobei ich wegen der Sicherheit sagen muss: Im reinen Sukkulentenhaus hantiert man im Winter ja nur wenig mit Wasser. Daher seh ich da kein Problem.
Anders, wenn man viel mit Wasser herumhantiert.

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1816
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Gas oder Strom?

Beitrag von K.W. » 26. Oktober 2016, 21:10

claudia hat geschrieben:Hiiilfe!!!
Ja, schick mir mal den Hersteller. Ich befürchte nur, dass ich 3 Mal am Tag Wasser auskippen muss. Vielleicht sollte ich einfach das Katzenklo im Gewächshaus aufstellen :x
LG, Claudia

Luftentfeuchter. . .

Guten Abend Claudia,

ich schreibe den Hersteller einfach mal öffentlich. Mancher, der immer noch alte Kühlschränke sammelt, wird dann vielleicht auf den Zug der neuen Zeit aufspringen. . . :wink:

Firma: Trotec
Ich habe vor zwei Jahren den Typ TTK 51 E gekauft. Das Stück zu ca. 100,- €


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

claudia
Forenlegende
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Gas oder Strom?

Beitrag von claudia » 26. Oktober 2016, 22:41

hi,

wie eingangs schon geschrieben, mein Gewächshaus dient der Überwinterung meiner Zitruspflanzen, im Sommer nutze ich es als "Regendach" für meine Sukkulenten (sprich: ich schleppe sie rein und raus), die jetzt überall im Haus verteilt stehen.
Mit Pflanzenanpassung ist also nix. :D
Gegossen werden die Zitrus wegen der hohen Luftfeuchte auch kaum. Heute haben wir hier 84% Luftfeuchte draußen und das wird sich auch den ganzen Winter über kaum ändern. Deshalb erreiche ich auch mit Lüften im Winter kaum etwas, allerdings lasse ich dabei auch noch die Heizwärme entweichen.

Der Einsatz eines Ventilators gefällt mir schon aus Kostengründen sehr gut. Da ich meine Gasheizung nächstes Jahr abschaffen will, möchte ich nicht viel Geld in etwas investieren, was nächstes Jahr vielleicht schon obsolet ist.
Der Entfeuchter scheint mir sehr effektiv zu sein, ich werde mich damit mal genauer befassen - und vielen Dank für den konkreten Tipp. K.W..

Friedhelm, ich liebe deine pragmatische Art, aber ein Kühlschrank als Klimaanlage ist zu viel für mich! :D :D :D

LG, Claudia

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Gas oder Strom?

Beitrag von schlurf » 27. Oktober 2016, 08:56

Luftentfeuchter arbeiten i.d.R entweder nach dem Kühlschrankprinzip (Wasser kondensiert am Kühlelement) oder nach dem Adsorptionsprinzip (macht wegen Abluftwärmeverlust im GH keinen Sinn). Bei Ersterem wird mittels Kompressor Kühlmittel verdichtet, im Verdampfer entspannt, der kalt wird und an dem das Wasser kondensiert und abgeführt werden kann. Die Motorabwärme ist gleichzeitig Heizenergie für das GH. Angesichts Deiner Gasheizung wäre eine Gasabsorptionswärmepumpe der Rolls Royce - aber diese (Kosten-)Dimensionen kämen eher für Dein Haus als Dein GH infrage :wink: .

Und ich gebe meinen Kühlschrank immer noch nicht auf :twisted: :
Das wärmegeführte Thermostat könnte man stilllegen und den Motor über einen Feuchtigkeitssensor und Relaisschaltung ein- und ausschalten - diese Bastelei wäre auch viel spannender! :lol:
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Mace9
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 3. September 2018, 19:19
Geschlecht: männlich

Re: Gas oder Strom?

Beitrag von Mace9 » 4. Januar 2019, 00:14

Hallo,

für was hast du dich am Ende entschieden? Persönlich liebe ich mehr eine Gasheizung zu haben, weil ich es somit sicherer finde und die Preise sind auch somit besser.

Persönlich habe ich mich für eine neue Klimaanlage entschieden und ein Top Angebot habe ich natürlich bei https://www.kalteklima24.de/ bekommen.

Wenn jemand von euch eine neue Klimaanlage oder Heizung braucht, kann man sie bei ihnen auch problemlos bekommen. Sie befinden sich, und wer in der Nähe ist, kann sie mal auch persönlich besuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Antworten

Zurück zu „Heizung“