Favorit Gewächshaus?

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Gilbert » 29. Dezember 2016, 21:04

Hallo Club,

ich möchte mir im Frühjahr ein "richtiges" Sukkulentengewächshaus mit 16-mm-Scheiben kaufen.

Da die Finanzierung ohne großes Anpacken von Ersparinssen gesichert ist - ich habe heute mein Wohnmobil verkauft - kann die konkretere Planung nun losgehen.
Daher würde es mich zunächst einmal interessieren, welchen Gewächshaushersteller ihr favorisiert und warum - oder auch welches spezielle Gewächshaus.
Oder welches ihr besitzt und warum gerade dieses und kein anderes.

Ergänzend würde mich interessieren, ob ihr gekaufte Tische aus Drahtgeflecht für besser geeignet hält oder einen flexiblen Selbstbau wie z. B. Ytongsteine mit Holzbohlen darauf.

Gruß und jetzt schon mal Guten Rutsch!

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1024
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von CABAC » 30. Dezember 2016, 08:16

Hallo zusammen, hallo Gilbert,
also nach dem ich fast 15 Jahre mit einem Bartscher-Gewächshaus zufrieden war,
wäre nun ein Prinzesgewächshaus -wegen der großen Lüftungsflächen- mein Favorit.

Für die Inneneinrichtung kann man genauso viel Geld ausgeben, aber selten passt sie dann zu dem, was man haben möchte.
Also würde ich hier wieder zum Selbstbau schreiten, eben mir wieder Aluprofil und Platten kaufen und dann Sägen, Bohren und Schrauben.
Macht Mühe und kostet Zeit, schafft aber die besten Möglichkeiten.




Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von schlurf » 30. Dezember 2016, 09:06

Zur Art des Gw vermag ich nichts zu sagen, aber wie Cabac schreibt: Selbstbau der Tische ist vorzuziehen, nur so kann m.E. die Relation zwischen Platzangebot und individueller Anforderung an die Stellfläche optimiert werden.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
Peter II
Carnegiea gigantea
Beiträge: 3400
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:04
Mitglied der DKG: nein
Sammelt seit: 0
Wohnort: Thüringer Becken

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Peter II » 1. Januar 2017, 02:47

Hi Gilbert,
wollen wir das Rennen wieder aufnehmen? :sau1

Zu deinem Thema: Frage mal Hans-Jörg Voigt aus Burgstädt. Der baut die Zuchthäuser nach Wunsch.

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Gilbert » 1. Januar 2017, 15:59

Huch? Was ist denn nun los.

Hallo Peter, ist dir FB zu langweilig geworden? Oder hat das was mit dem Jahreswechsel zu tun? Neue Vorsätze? Neue Pläne?
Jedenfalls schön, dich hier mal wieder zu lesen.

Danke für den Tipp zum Gewächshaus. Ein Rennen werde ich allerdings bestimmt nicht machen. Du bist ja sowieso nicht einzuholen, und wie auch?
Ich werde nicht jede Pflanze fotografieren und hochladen. Ich lebe das Hobby vor allem im Gewächshaus. Und Fotos gibt es schon genug.
Und mein anderes Hobby, das mehr als Hobby ist, bestimmt schon die Woche.

Aber wenn mal Fragen auftauchen, dann bin ich hier. Irgendwann versuche ich noch mal herauszubekommen, warum immer wieder vereinzelte Conophyten Selbstmord begehen ... :oops:

Ralf Trieber
Pflänzchen
Beiträge: 31
Registriert: 4. November 2016, 19:23
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1990
Wohnort: 60389 Frankfurt am Main

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Ralf Trieber » 2. Januar 2017, 18:39

Hallo Gilbert,
ein frohes neues Jahr wünsche ich Dir.
Mein Tipp wäre www.gfp-international.com
Die haben Treibhäuser mit 16mm Doppelstegplatten,das größte hiervon werde ich dieses Jahr noch anschaffen.
Ich habe lange gesucht und finde dieses sehr solide und als absoluten Preisbrecher.
LG Ralf

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Gilbert » 2. Januar 2017, 21:23

Hallo Ralf,
danke für den Tipp, den Hersteller kannte ich noch nicht. ich denke auch, das ist ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Grundpreis um die 2100.- ist wohl unschlagbar.
Da komme ich gründlich ins Grübeln. :roll:
Bei gfp wird aber leider kein Alu-Fundament angeboten und das bräuchte ich. Ist aber eine Überlegung wert.

Ich dachte bisher an das Plantarium 6 oder 7 von Beckmann, da liegt man im Grundpreis aber über 6000.- :oops:
https://www.beckmann-kg.de/PLAN-5-8-Bre ... &ci=213560
Ich hatte das Plantarium schon mal und war zu 150 % zufrieden. Bessere Qualität und Stabilität gibts wohl woanders nicht.
Aber eben sehr sehr teuer.

@CABAC
Prinzess hat einen seltsamen Internetauftritt, da sind ja gar keine konkreten Abgebote. Da muss man wohl anrufen und sich ein Angebot schicken lassen?
Ich glaub das ist mir zu aufwändig. Wenn ich mich entschlossen hab muss es "klick und gekauft" gehen. :wink:

Gruß Michael

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von schlurf » 2. Januar 2017, 22:54

Ralf Trieber hat geschrieben:...
Mein Tipp wäre http://www.gfp-international.com
Die haben Treibhäuser mit 16mm Doppelstegplatten,das größte hiervon werde ich dieses Jahr noch anschaffen.
Ich habe lange gesucht und finde dieses sehr solide und als absoluten Preisbrecher.
LG Ralf
So als Frühjahr-, Sommer- Herbstfrische echt zu überlegen ... da könnte ich auch nochmal schwach werden ...
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1024
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von CABAC » 3. Januar 2017, 08:11

Hallo zusammen, alles Gute zum Neuen Jahr.

Gilbert, kenne ein paar Sammler die haben dem Hersteller von Prinzess Gewächshäusern mitgeteilt, wie sie sich ihre Gewächshäuser vorstellen.

Und Prinzess hat dann die Anforderungen umgesetzt. Man passt sich also an, wie es eben der hier schon zitierte Hans-Jörg Voigt auch umsetzen soll.

Habe keine Erfahrungen wie andere Hersteller reagieren, wenn man Sonderwünsche hat.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Ralf Trieber
Pflänzchen
Beiträge: 31
Registriert: 4. November 2016, 19:23
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1990
Wohnort: 60389 Frankfurt am Main

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Ralf Trieber » 3. Januar 2017, 18:56

Hallo zusammen
Gilbert hat Recht es gibt kein separates Alufundament.
gfp schreib das Fundament ist im Sockel integriert.Für mich nicht so wichtig baue mir ein Betonfundament.

Aber was meint Schlurf mit Frühjahrs-Herbst-und Sommerfrische?
Glaubst du das Haus wäre nicht winterfest genug?
Plantarium und andere sind natürlich in der Premiumregion zuhause.
Thermisch getrennte Profile und andere Extras haben halt auch ihren Preis.
Wie habt ihr denn eure Schätzchen zur Zeit untergebracht,würde mich interessieren?
LG Ralf

Benutzeravatar
CABAC
Foren-Crack
Beiträge: 1024
Registriert: 23. Oktober 2007, 19:13
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1974
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von CABAC » 3. Januar 2017, 19:40

...wobei man bei einem Betonfundament nicht unbedingt zu Mischmaschine, Kies, Zement und Wasser greifen muss.

Habe dafür schon zweimal recht unkompliziert, Gehwegkanten oder graue 50x50 Gehwegplatten genommen ,diese aber dann in Magerbeton gesetzt.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

claudia
Moderator
Beiträge: 479
Registriert: 2. August 2015, 10:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von claudia » 3. Januar 2017, 19:56

hi Gilbert,

dann geb ich auch noch einen Kommentar:

Mein Gewächshaus ist von der Firma Palmen aus Aachen: http://www.palmen-gmbh.de
Ich habe ein Mauergewächshaus, das eine Isolierverglasung hat und auf dem Dach Doppelstegplatten, damit auch UV Strahlung durchkommt.
Für mich war Palmen deshalb die erste Wahl, weil ich unter verschiedenen Verglasungen und Kombinationen mit Doppelstegplatten das auswählen konnte, was mir für meine Zwecke am Geeignetsten erschien und sie das für mich am Besten passende Maß hatten.
Ich habe es jetzt 6 oder 7 Jahre und bin mit der Qualität sehr zufrieden.

Für die Innenausstattung finde ich Tische aus Alu Profilen am Besten, man kann sie leicht selbst zusammenbauen, bei ebay gibt es viele Anbieter, die auf Maß zusägen und das benötigte Zubehör liefern.
Ich selbst räume in meinem Gewächshaus so gut wie nie um, so dass für mich Flexibilität nicht wirklich eine Rolle spielt.

VG, Claudia

Ralf Trieber
Pflänzchen
Beiträge: 31
Registriert: 4. November 2016, 19:23
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1990
Wohnort: 60389 Frankfurt am Main

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Ralf Trieber » 3. Januar 2017, 20:45

Hallo Cabac,
Da hast du ganz Recht , die Mischmaschine möchte ich auch nicht auspacken.
Als Strassenbauer werde ich Tiefbordsteine 10cm breit bevorzugen.
LG Ralf

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Gilbert » 3. Januar 2017, 20:52

Wegen Fundament:

Ich halte alles gern sehr flexibel und änderbar. Das Leben ändert sich oft schneller als man denkt.
Daher möchte ich, dass das Gewächshaus ohne Spuren (Betonfundament) abbaubar ist.

Ich habe mein jetziges Gewächshaus von 1995 von der Firma Palmen jetzt schon am dritten Standort auf 3 verschiedenen Grundstücken, ohne Beton war das Umbauen sehr bequem.
Und es könnte eigentlich schon wieder umgestellt werden,m an einen sonnigeren Platz.
Ein Beckmann-Gewächshaus hatte ich, dann verkauft - wie gut, dass keine Betonreste im Garten blieben.

Ralf Trieber
Pflänzchen
Beiträge: 31
Registriert: 4. November 2016, 19:23
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1990
Wohnort: 60389 Frankfurt am Main

Re: Favorit Gewächshaus?

Beitrag von Ralf Trieber » 3. Januar 2017, 21:02

Hallo Gilbert
Deine Einstellung ist absolut ok wenn Du flexibel bleiben möchtest.
Ich befinde mich auf eigenem Grund und kann deshalb mit Beton oder Bordsteinen auch ein wenig rumsauen.

Antworten

Zurück zu „Gewächshäuser und Wintergärten“