Aufbau einer Lithopsblüte

Antworten
Benutzeravatar
Thomas G.
Foren-Crack
Beiträge: 2258
Registriert: 21. Februar 2007, 23:15
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Wohnort: 93413 Cham
Kontaktdaten:

Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von Thomas G. » 26. September 2016, 16:38

Hallo zusammen, ich habe wieder einmal eine Frage an die Spezialisten.

Auf Grund des schönen Wetters der letzten Tage hat sich heute endlich ein Lithops hookeri v. susannae entschlossen zu blühen und da der C 406 immer noch blüht möchte ich gerne die beiden kreuzen. Nur stehe ich da vor einem kleinen Problem, wo ist denn bei den Lithopsblüten eigentlich der Griffel mit der Narbe ?

Bei Kakteen ist da ja kein Problem da sind die nicht zu übersehen, aber bei den Lithops ist in der Mitte der Blüte nur ein Wust von Staublättern. Verstecken sich Griffel und Narbe da irgendwo unscheinbar dazwischen oder wo sind die denn ?

im Moment bin ich da ein wenig irritiert ;)

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1877
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von K.W. » 26. September 2016, 18:09

Guten Abend Thomas G.,

nicht das ich ein Spezialist wäre - eher einer Generalist ( das sind die, die von überhaupt nichts richtig Ahnung haben). . .



Aber bitte sehr. . . bin mal schnell ins GH gerannt. . .

152191Bild

152193Bild

Bei den jungen Blüten ist weder Griffel noch Narbe zu sehen - ausschließlich Staubgefäße.
Am zweiten oder dritten Tag wachsen sie aus den Staubgefäßen heraus. . .

Ist wie bei Parmesan (Hartkäse von Kuhmilch) oder Pecorino (Hartkäse von Schafsmilch - auch manchmal mit Kuhmilch), muss halt alles etwas reifen.
Hier ist der Link viewtopic.php?f=110&t=7434&p=78656#p78656 zu meinem Käseausflug. . . :lol:


Herzliche Grüße

K.W. :wink:
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
Thomas G.
Foren-Crack
Beiträge: 2258
Registriert: 21. Februar 2007, 23:15
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Wohnort: 93413 Cham
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von Thomas G. » 26. September 2016, 18:43

Vielen Dank, bei der älteren Blüte hab ich sie jetzt dank Lupe gefunden. Ich dachte erste es wären unordentliche Staubfäden :D

Und ich mag Parmesan viel lieber als Pecorino :D

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von schlurf » 27. September 2016, 14:09

Lithops soll man mehrfach bestäuben - das erhöht angeblich die Samenausbeute.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
Thomas G.
Foren-Crack
Beiträge: 2258
Registriert: 21. Februar 2007, 23:15
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Wohnort: 93413 Cham
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von Thomas G. » 28. September 2016, 21:52

Danke für den Tip Friedhelm, ich werd jetzt Bienchen spielen bis die Blüte nicht mehr aufmacht :)

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von schlurf » 29. September 2016, 23:02

Bin mir nicht sicher, aber nach meiner Beobachtung macht die Blüte nach umfassender Befruchtung zu - Zweck erfüllt - Ende Gelände.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1877
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von K.W. » 29. September 2016, 23:14

schlurf hat geschrieben:Lithops soll man mehrfach bestäuben - das erhöht angeblich die Samenausbeute.
von schlurf » 29. September 2016, 23:02
Bin mir nicht sicher, aber nach meiner Beobachtung macht die Blüte nach umfassender Befruchtung zu - Zweck erfüllt - Ende Gelände.

Also quasi schnell sein beim Bestäuben? Anders als im wahren Leben!

Oder?! :lol:


Herzliche Grüße

K.W. :wink:
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Lithopsblüte

Beitrag von schlurf » 30. September 2016, 05:36

Falsch! Mehrfach und intensiv ------------------------------------------------------------- Sport treiben, im Alter .... :twisted:
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Antworten

Zurück zu „Forum für Anfänger / for beginners“