"Einfache" Lithops und andere

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: "Einfache" Lithops und andere

Beitrag von Gilbert » 24. Oktober 2016, 16:24

Hallo, sehr interessante Infos hier!
Auch die Liste der einfachen und uneinfachen Gesellen.

Da ich inzwischen ein paar Lithopstöpfe mit vielen Köpfen pro Topf ersteigern konnte und damit eine Schale ca. 35x35 cm mit vielen Köpfen machen möchte,
frage ich mich nach dem Pflanzabstand. Es ist doch wohl so, dass sich einige als Polster ausbreiten, aber die meisten nicht (?)
Gibt es irgendwo auch eine Liste, welche sich ausbreiten, damit man denen gleich mehr Platz in einer Schale anbieten kann? (Sorry, etwas anderes Thema)

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1877
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: "Einfache" Lithops und andere

Beitrag von K.W. » 24. Oktober 2016, 17:57

Guten Abend Michael,

die teilen sich und teilen sich und teilen sich. . .

153369Bild

153370Bild

153454Bild

153466Bild


ähnlich wie Conophytum. . .
153377Bild


Ist natürlich abhängig von der Pflege. . . :lol: :wink:


Die ca. zweijährigen Pflänzchen pikiere ich in Reih und Glied. Dann kann ich später auch leicht sehen wieviele Ausfälle es gab.
153598Bild

153600Bild

Nach ein bis zwei Jahren wird dann nochmals pikiert.
Wobei ich den Eindruch habe, die mögen gerne eng zusammen stehen.


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: "Einfache" Lithops und andere

Beitrag von Gilbert » 24. Oktober 2016, 18:21

:roll: Wow. Bin sprachlos. Daher grad kein weiterer Kommentar möglich.

nefulith

Re: "Einfache" Lithops und andere

Beitrag von nefulith » 24. Oktober 2016, 19:49

Gilbert hat geschrieben::roll: Wow. Bin sprachlos.
Ebenso.

Und die Bank mit Polster: Gemütlich :wink:

schlurf
Administrator
Beiträge: 2943
Registriert: 6. Juni 2007, 08:55
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1975
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: "Einfache" Lithops und andere

Beitrag von schlurf » 24. Oktober 2016, 21:32

Gilbert hat geschrieben:... Es ist doch wohl so, dass sich einige als Polster ausbreiten, aber die meisten nicht (?)
Gibt es irgendwo auch eine Liste, welche sich ausbreiten, damit man denen gleich mehr Platz in einer Schale anbieten kann?
Ein komplexes Thema. Manche Arten sind regelrechte "Polsterer", beispielsweise L. bromfieldii ssp. insularis verdoppelt sich praktisch jedes Jahr, L. comptonii hingegen, ein absoluter "Langsamwachser" braucht dafür Jahre, eine Art die sich gar nicht teilt, kenne ich selbst nicht. Stark gruppenbildend sind auch olivaceae und einige julii-Arten sowie lesliei und aucampiae.
Meine Kakteen haben keine Stacheln!

Gruß
Schlurf

Benutzeravatar
Gilbert
Carnegiea gigantea
Beiträge: 2924
Registriert: 4. Dezember 2006, 18:06
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 1995
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: "Einfache" Lithops und andere

Beitrag von Gilbert » 25. Oktober 2016, 00:46

Danke Friedhelm,

also alle teilen sich, aber mehr oder weniger teilungsfreudig und mehr oder weniger schnell.

Dann pflanze ich die Schale mal dicht außer bei sehr teilungsfreudigen , und wenn was zu dick wird, muss es eben zur Not raus.

Antworten

Zurück zu „Forum für Anfänger / for beginners“