Wo am besten überwintern?

Hier können Anfänger Ihre Fragen stellen; die Antworten werden hier möglichst einfach und ohne viele Fachbegriffe gegeben.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Chandler Bing
Erfahrener Spezi
Beiträge: 65
Registriert: 15. Juni 2012, 19:12
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2012
Wohnort: Marktredwitz
Kontaktdaten:

Wo am besten überwintern?

Beitrag von Chandler Bing » 24. Juni 2012, 09:13

Servus,

die meisten Kakteen soll man ja kühl und hell überwintern. Jetzt habe ich dafür eigentlich nicht gerade viel Möglichkeiten. Schlafzimmer, wäre hell, auch relativ kühl, aber so um die 15° werden es schon immer sein. Keller wäre schön kühl, aber halt nicht wirklich hell. Habe mal gehört daß man sie im Keller auch bei fast völiger Dunkelheit überwintern kann, sofern sie ganz trocken dort stehen. Was wäre der beste Ort in meinem Fall? Andere Möglichkeit habe ich leider nicht.
Viele Grüße aus Bayern!

Bild

Benutzeravatar
Sammy
Oberhäuptling
Beiträge: 2257
Registriert: 4. Dezember 2006, 12:49
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Sammelt seit: 1979
Wohnort: Pfullendorf
Kontaktdaten:

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von Sammy » 24. Juni 2012, 10:18

Keller geht auch, da unsere Kakteen in der Winterpause sowieso das Wachstum einstellen, ist das Licht Nebensache. Wichtig ist nur, dass zu Beginn der Wachtumsperiode Deine Pflanzen langsam an das Sonnenlicht gewöhnt werden. Frag doch mal den Wolfgang (WucBimder), der überwintert meines Wissens auch im Keller.
Viele Grüße
Thomas Schmid (der Administrator)

http://www.tsdaten.de/kaktus

Benutzeravatar
WucBinder
Lebende Forenlegende
Beiträge: 771
Registriert: 9. Oktober 2009, 07:53
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2008
Wohnort: 88416 Ochsenhausen
Kontaktdaten:

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von WucBinder » 24. Juni 2012, 13:06

Sammy hat geschrieben:Keller geht auch, da unsere Kakteen in der Winterpause sowieso das Wachstum einstellen, ist das Licht Nebensache. Wichtig ist nur, dass zu Beginn der Wachtumsperiode Deine Pflanzen langsam an das Sonnenlicht gewöhnt werden. Frag doch mal den Wolfgang (WucBimder), der überwintert meines Wissens auch im Keller.
Ja ich habe einen großen Kellerraum, in dem ich meine Kakteen von Mitte Oktober bis Mitte März überwintere. Da habe ich auch nur 2 kleine Kellerfenster, also auch nicht viel Licht. Spielt aber keine Rolle, da in der Ruhephase ja kein Wachstum stattfindet. Wichtig ist natürlich absolut trockenes Substrat und eine Temperatur von 6 bis 10 ° C, dazu lüfte ich halt abundzu, um die Temperatur niedrig zu halten. Mit der Methode blühen meine Kakteen jedes Jahr üppig, im Frühjahr langsam an die Sonne gewöhnen, da habe ich dieses Jahr auch Lehrgeld bezahlt, ein paar Kakkteen haben im Gewächshaus Sonnenbrand bekommen, da hilft nur beschatten.
Natürlich ist es für mich ein Aufwand meine ca. 450 Kakteen jedes Jahr im Herbst in den Keller und im Frühjahr zurück ins Gewächshaus zu transportieren, dafür spare ich mir die enormen Heizkosten und riskiere nicht , dass alles erfriert, sollte einmal die Heizung ausfallen.

Viele Grüße

Wolfgang
Viele Grüße

Wolfgang
2450

Benutzeravatar
Chandler Bing
Erfahrener Spezi
Beiträge: 65
Registriert: 15. Juni 2012, 19:12
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2012
Wohnort: Marktredwitz
Kontaktdaten:

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von Chandler Bing » 24. Juni 2012, 13:12

Okay danke! Dann werde ich sie wohl in den Keller stellen zum überwintern. Die Bedingungen dürften dort passen. Und soviele wie du muß ich ja nicht verräumen :D
Viele Grüße aus Bayern!

Bild

Benutzeravatar
milchtuete
Saatgut
Beiträge: 6
Registriert: 6. Juni 2013, 15:20

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von milchtuete » 18. Juni 2013, 16:28

Ich habe beim Überwintern immer wirklich Sorge, dass meine Sukkulenten das nicht überstehen.. dass es zu kalt ist, zu wenig Licht einfällt, etc. .. Lässt mich teilweise auch nachts gar nicht richtig schlafen.. Naja, ich lebe eben für meine Pflanzen! :sau1 :1
Wer Schmetterlinge lachen hört, der kann auch Wolken riechen.

Benutzeravatar
Jürgen
Haudegen
Beiträge: 133
Registriert: 19. Januar 2012, 21:26
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Kontaktdaten:

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von Jürgen » 18. Juni 2013, 16:56

Die gleiche Frage hab ich mir letztes Jahr auch gestellt. Da ist bei mir das KuaS-Fieber so richtig ausgebrochen. Bis dahin hab ich meine paar Kakteen, inzwischen sind es deutlich mehr geworden, auch am Fenster im "kühlsten" Raum überwintert. Nur war auch der, wenn's so richtig kalt wurde, nur bedingt kühl. Ergebniss waren keine Blüten und teilweise Geilwuchs. Diesen Winter stand alles im Keller der auch nur ein kleines Fenster hat. Und nun, längst totgeglaubte Kandidaten blühen und wachsen wie nie. Extremstes Beispiel ist eine uralte, an der Basis verholzte, Opuntie (von der konnte ich mich nie trennen, weil ich sie schon seit sicher 15 Jahren "pflege"). Die bekommt auf einmal an allen Seiten neue Ohren.
Also aus meiner kleinen Erfahrung herraus ist eine dunkle Kellerüberwinterung, selbstverständlich völlig trocken, die bessere Alternative als ein vermeintlich kühler Fensterplatz in der Wohnung. Das mag natürlich nicht für alle Arten gelten, bei mir waren es neben der besagten Opuntie noch C. strausii und einige Echinopsis-Hybriden. Nächsten Winter wirds im Kellerverlies schon enger!

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
WucBinder
Lebende Forenlegende
Beiträge: 771
Registriert: 9. Oktober 2009, 07:53
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: nein
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: nein
Sammelt seit: 2008
Wohnort: 88416 Ochsenhausen
Kontaktdaten:

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von WucBinder » 19. Juni 2013, 08:13

milchtuete hat geschrieben:Ich habe beim Überwintern immer wirklich Sorge, dass meine Sukkulenten das nicht überstehen.. dass es zu kalt ist, zu wenig Licht einfällt, etc. .. Lässt mich teilweise auch nachts gar nicht richtig schlafen.. Naja, ich lebe eben für meine Pflanzen! :sau1 :1
Wenn Du sie im Keller trocken und kühl überwinterst, brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Ich praktiziere das schon immer so. Meine Kakteen danken es mir jedes Jahr mit ihrer Blütenpracht. im Frühjahr musst Du halt etwas aufpassen, dass die Pflanzen keinen Sonnenbrand bekommen. Erst einmal beschatten.
Viele Grüße

Wolfgang
2450

Benutzeravatar
milchtuete
Saatgut
Beiträge: 6
Registriert: 6. Juni 2013, 15:20

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von milchtuete » 20. Juni 2013, 09:25

WucBinder hat geschrieben:
milchtuete hat geschrieben:Ich habe beim Überwintern immer wirklich Sorge, dass meine Sukkulenten das nicht überstehen.. dass es zu kalt ist, zu wenig Licht einfällt, etc. .. Lässt mich teilweise auch nachts gar nicht richtig schlafen.. Naja, ich lebe eben für meine Pflanzen! :sau1 :1
Wenn Du sie im Keller trocken und kühl überwinterst, brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Ich praktiziere das schon immer so. Meine Kakteen danken es mir jedes Jahr mit ihrer Blütenpracht. im Frühjahr musst Du halt etwas aufpassen, dass die Pflanzen keinen Sonnenbrand bekommen. Erst einmal beschatten.
Ach super ich danke dir.. ja genau, im Keller finden sie bei mir meistens Platz. Aber ist eben ein alter Steinkeller, der im Winter auch schon recht kalt sein kann. Und nur mit richtig kleinen Schächten, durch welche das Licht einfallen kann. Vielleichit einfach mal mit Kartenlegen rausfinden, wie es um meine Sukkulenten im nächsten Winter steht .. :D Im Frühjahr setze ich sie dann zumeist erst noch für einige Zeit in die Garage.. da es dort schon etwas wärmer und auch heller ist. So können sich die Sukkulenten ja hoffentlich gut daran gewöhnen, dass sie bald mit wärmeren Temperaturen und vermehrt Sonnenschein umgeben werden 8)
Wer Schmetterlinge lachen hört, der kann auch Wolken riechen.

Benutzeravatar
poldi
Lebende Forenlegende
Beiträge: 803
Registriert: 2. Juni 2007, 22:02
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von poldi » 22. Juni 2013, 08:22

Ich überwintere auch alles im Keller.
Wichtig ist kühl und trocken, Licht ist Nebensache.
Sukkies (keiene Kakteen) wollen in der Regel etwas wärmer.
Aufpassen muss ich bei den Chilenen, die sehr früh mit dem Wachstum beginnen, da reicht schon das bissi Licht durch das Kellerfenster.
---

Poldi

Andeight78
Saatgut
Beiträge: 10
Registriert: 23. September 2013, 20:54

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von Andeight78 » 24. September 2013, 22:19

Bin ja auch noch ziemlicher Anfänger und auch schon mit dem Überwinterungsproblem konfrontiert.
Auf die Idee mit dem Keller bin ich ja noch nicht gekommen, werde ich aber unbedingt probieren. Danke für den Tip. :-dancx

Gymnofan
Saatgut
Beiträge: 12
Registriert: 17. September 2013, 07:51
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1970

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von Gymnofan » 25. September 2013, 11:53

Ich habe meine Kakteen viele Jahre im Keller, dunkel um die 6 Grad über die Kohlen überwintert. Die waren im Frühjahr schwarz, und ich musste die immer erst abblasen usw. Aber der Kohlenstaub war auch eine guten Schutz! Jedenfalls habe ich da nie einen verloren. Das Problem war nur der mögliche Sonnenbrand im Frühjahr.
Also keine angst! Die Kateeen sind härter im nehmen als wir!

Gruß :k2

Sinkon
Saatgut
Beiträge: 11
Registriert: 23. Juli 2018, 08:09
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied der SKG: ja
Mitglied der GÖK: ja
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von Sinkon » 12. April 2019, 09:31

Was mich noch interessieren würde ist, könnte man die Pflanzen denn auch in der Garage den Winter über lassen?

Die Werbung habe ich entfernt - Gruß K.W.

Meine Pflanzen habe ich bisher auch immer im Keller aufbewahrt.
Klappt super...

LG

lulu
Foren Jungspund
Beiträge: 3
Registriert: 17. November 2019, 13:53
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: nein
Mitglied der SKG: nein
Mitglied der GÖK: nein
Mitglied in anderen Vereinigungen: ja
Sammelt seit: 2018

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von lulu » 20. November 2019, 17:14

-kühler Dachboden.

Bei kleiner Sammlung:
-wenn kühler aber dunkler Ort gefunden, evtl. auch austopfen und in Zeitungspapier einwickeln. Pflanzen kommen dann zwar spät in Trieb und Blüte, Methode funktioniert aber.
-Oma, Opa, Freunde, Onkel und Tante fragen, ob bei Ihnen überwintert werden kann.
-Gärtnerei um die Ecke fragen.

Falls nötiges "Kleingeld" zur Hand ein kleines, gut isoliertes GWH für den Balkon kaufen und mit einem Thermostat gesteuerten Heizlüfter bestücken.

Benutzeravatar
K.W.
Moderator
Beiträge: 1849
Registriert: 22. Juni 2014, 00:34
Geschlecht: männlich
Mitglied der DKG: ja
Mitglied in einer DKG Ortsgruppe: ja
Sammelt seit: 1968
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wo am besten überwintern?

Beitrag von K.W. » 20. November 2019, 23:47

Guten Abend lulu,

gerne helfe ich und gebe eine ausführliche Antwort.
Wie ist noch gleich Deine Frage?

Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Antworten

Zurück zu „Forum für Anfänger Forum for beginners“